Himbeerdessert mit Hippengebäck

40 Min leicht
( 54 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Himbeeren frisch 250 gr.
Sahne 100 gr.
Joghurt 100 gr.
Zucker 25 gr.
Gelatine 1 Blatt
Tortengusspulver 1 Päckchen
Hippenmasse in meinem KB 1 Stk.
Löffelbiskuit aus in meinem KB 1 Stk.
Pistazien frisch gehackt 20 gr.
Himbeergeist 20 gr.
Kiwi frisch 3 Sch.
Bitterkuvertüre 30 gr.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
611 (146)
Eiweiß
4,0 g
Kohlenhydrate
12,9 g
Fett
7,4 g

Zubereitung

1.für die Hippenmasse :Eiweiß, Milch, Mehl, Marzipan, Staubzucker glattarbeiten , passieren und etwas stehen lassen. Bleche fetten und mehlieren, eine Schablone schneiden wie Stück Torte aus Pappe. Diese auf das Blech legen und mit Hippenmasse bestreichen, Schablone weg nehmen und dieses neun mal wieder holen. Dann drei Ringe mit 8cm Durchmesser aus auch Pappe aufstreichen , und alles bei 180° ohne Umluft backen. Die neun Tortenstücke gleich wenn sie noch warm sind über ein Rollholz oder Weinflasche legen das sie sich biegen und erkalten lassen. Die Hippenbögen und die Hippenböden nach dem Erkalten mit Kuvertüre überspinnen .

2.Gelatine einweichen, Tortenguss kochen, Sahne aufschlagen, Jogi glattrühren mit Zucker , Gelatine mit Himbeergeist auflösen, unter die Jogimasse rühren und die geschlagene Sahne unter heben.

3.Drei Hippenbögen auf einen Teller geben so da sie sich nach inne biegen, in die Mitte einen Tupfen Jogisahne geben, und einen Hippenboden darauf setzen so das die Bögen hoch kommen. Nun auf den Hippenboden einen Ring setzen der etwas kleiner ist . Die Jogimasse in den Ring ein füllen und die frischen Himbeeren darauf setzen. mit Pistazien bestreuen, und mit Tortenguss abglänzen.Den Ring nach dem Erkalten des Gußes abnehmen und kleine Löffelbiskuitköpfe mit Jogisahne füllen, eine Himbeere auflegen, 3 halbe Kiwi und Himbeeren noch auf den Teller setzen

4.so wie es auf dem Bild zu sehen ist.....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Himbeerdessert mit Hippengebäck“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 54 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Himbeerdessert mit Hippengebäck“