Halbversunkener Rhababerkuchen

1 Std leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Margarine 200 Gramm
Zucker 150 Gramm
Vanillezucker 1 Päckchen
Eier 4 Stück
Mehl 300 Gramm
Backpulver 3 Teelöffel
Vanillesoße aus Trockenprodukt -für einen 1/2l Milch zum Kochen 1 Päckchen
Salz 1 Prise
Rhabarber 600 Gramm

Zubereitung

1.Moin Moin Leudde :D... Also zu Erst einmal den Rhabarber putzen und abziehen. Dann die Stangen in kleine Stücke schneiden und etwas Zucker hinzugeben, damit der Rhabarber etwas Zeit hat um durchzuziehen.

2.Als nächsten Schritt die Margarine (sollte weich sein) mit dem Zucker und dem Vanillezucker und der Prise Salz aufschlagen und nach und nach die 4 Eier einzeln hinzugeben und ebenfalls unterrühren.

3.Das Mehl mit dem Vanillesoßenpulver und dem Backpulver mischen und in mehreren kleinen Mengen dem Teig hinzufügen und gut verrühren. Dann eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm, den Boden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten und mit Mehl bestäuben.

4.Den Teig in die Form geben und glattstreichen. Die Rhabarberstücke mit etwas Mehl bestäuben und verrühren, damit sie etwas einmehliert sind und nicht so schnell im Teig verschwinden beim Backen.

5.Den Kuchen bei mittlerer Schiene und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa 40 min backen. Jedoch den Kuchen immer im Auge behalten und gegebenenfalls zum Ende hin mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

6.Wünsche nen leckeren Kaffee dabei für euch. Noch etwas Puderzucker drüber und etwas Sahne lecker lecker ;)...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Halbversunkener Rhababerkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Halbversunkener Rhababerkuchen“