Caramel-Parfait

Rezept: Caramel-Parfait
eiskalt-süße Versuchung aus Zucker, Eigelb, Sahne und Nüssen
3
eiskalt-süße Versuchung aus Zucker, Eigelb, Sahne und Nüssen
07:50
0
2472
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
250 g
Zucker weiß
9
Eigelb
1 l
Sahne
300 g
geschälte und gehackte Haselnüsse
200 g
Zucker weiß
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.04.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1402 (335)
Eiweiß
1,6 g
Kohlenhydrate
33,2 g
Fett
21,9 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Caramel-Parfait

Eis mal mit Vanille und weißer Schoki

ZUBEREITUNG
Caramel-Parfait

1
Haselnüsse oder Mandeln, je nach Geschmack, bei 225°C ca. 4 min goldbraun rösten. 200 g Zucker und etwas Wasser (höchstens 3 EL) in einem Topf erhitzen und karamellisieren lassen. Sobald der Zucker goldbraune Farbe annimmt die Nüsse hinzugeben und das Ganze auf ein Backblech gießen. Auskühlen lassen und dann in einer wirklich großen und starken Küchenmaschine grob zerkleinern oder einfach in Stücken in ein Küchentuch einschlagen und mit irgendwelchen schweren Dingen so lange bearbeiten, bis es die gewünschte Konsistenz hat. Ein paar Karamellstücke dürfen auf jeden Fall noch da sein, nicht alles zu Mehl verarbeiten.
2
Eigelb mit 250 g Zucker in einer weiteren Schüssel über einem Wasserbad 5 min schlagen, bis sich alles verbunden hat. Dann den Karamell zu den Eigelben geben und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen, die Eigelb-Nuss-Karamell-Mischung zugeben und vorsichtig unterheben. Diese Mischung dann in eine vorher mit Klarsichtfolie ausgekleidete Kastenform schütten und schnell ins Tiefkühlfach. Mindestes 4 Stunden gefrieren lassen!
3
Hinweis: Ursprünglich wird statt der Karamell-Nuss-Praliné-Masse 250 g spanischer Turrón, also Nougat hineingekrümelt, den bekommt man aber nur in Feinkost-Läden und auch nicht zu jeder Jahreszeit, deshalb die Variation mit Jamie Olviers Nussmischung. Der hebt unter das Eis übrigens auch noch das geschlagene Eiweiß, dadurch verliert das Eis etwas an Cremigkeit und bildet evt. kleine Kristalle, aber man muss die Eiweiße nicht wegschmeißen und es wird natürlich mehr Masse. Ohne schmeckt es aber besser! Außerdem ist Eiweiß ja immer so eine Sache... Dazu passen ein paar frische Früchte oder Schokosauce. buen provecho!

KOMMENTARE
Caramel-Parfait

Um das Rezept "Caramel-Parfait" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung