Japanische Fischsuppe mit Wasserkastanien (Gundis Zámbó)

45 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Schalotte 1 Stück
Knoblauchzehe 1 Stück
Sushi-Ingwer 1 Stück
Fischfond 50 ml
Dashi-Instant-Granulat 0,5 Päckchen
Misopaste 2 TL
Kokosmilch 160 ml
Garnelen frisch 3 Stück
Doradenfilet 1 Stück
Goldforellenfilet 1 Stück
Limetten 2 Stück
Jungaale in Knoblauch und Olivenöl eingelegt etwas
Thai-Koriander etwas
Thai-Basilikum etwas
Butter 1 TL
Wasserkastanie 3 Stück
Sojasoße 1 Schuss
Thai-Sellerie 1 Stück
Thai-Lauch 1 Stück
Salz etwas
Olivenöl etwas

Zubereitung

1.Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden - in einen Topf geben. Etwas Sushi-Ingwer schälen, klein schneiden und dazu geben. Kurz erhitzen und mit Fischfond ablöschen.

2.Das 1/2 Päckchen Dashipulver in die Suppe geben. 2 TL Misopaste hineinrühren und mit Kokosmilch aufüllen. 1 EL Austernsauce unterrühren und die Suppe aufkochen lassen. Den Saft einer Limette in die Suppe geben.

3.Die Garnelen schälen, den Darm entfernen und der Länge nach halbieren. Drei Stücke vom Doradenfilet abschneiden. Drei Stücke vom Goldforellenfilet abschneiden. Den Fisch und die Garnelen salzen und mit Limettensaft beträufeln.

4.Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Fisch auf der Hautseite braten. Die Garnelen anschließend mit in die Pfanne geben und den Fisch wenden.

5.Etwas Thai-Basilikum in eine Schüssel geben. Frischen Koriander klein hacken und unter das Basilikum mischen. Den Fisch und die Garnelen aus der Pfanne nehmen und in vorgewärmte Suppenteller legen.

6.3 Wasserkastanien in Scheiben schneiden und ebenfalls auf die Teller verteilen - zusammen mit jeweils einigen in Knoblauch und Olivenöl eingelegten Jungaalen.

7.Koriander und Basilikum in die Suppe rühren. Ein kleines Stück Butter dazu geben. Den Topf vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab pürieren. Die Suppe mit Dashipulver und einem kleinen Schuss Sojasauce abschmecken.

8.Die Suppe nochmals schaumig aufschlagen und mit etwas Thai-Koriander bestreuen. Den Thai-Lauch und den Thai-Sellerie klein hacken und die Suppe damit dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Japanische Fischsuppe mit Wasserkastanien (Gundis Zámbó)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Japanische Fischsuppe mit Wasserkastanien (Gundis Zámbó)“