California-Tunasteak mit Lauchzwiebeln und rotem Pfeffer

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Thunfisch 1500 Gramm
Armagnac 1 Schuss
Kartoffeln 600 Gramm
Lauchzwiebeln frisch 1 Bund
Butter 1 EL
Fischmarinade etwas
Sojasoße 10 EL
Fischsoße 2 EL
Sesamöl 1 EL
Ingwer gerieben 1 EL
Pfefferkörner rosa 1 EL
Chilischote 1 Stück
Knoblauchzehen 2 Stück
Speisestärke 1 TL
Kartoffelmarinade etwas
Olivenöl 5 EL
Knoblauchzehe 1 Stück
Dijon Senf 1 EL
Rauchsalz 0,5 TL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
908 (217)
Eiweiß
13,6 g
Kohlenhydrate
5,4 g
Fett
15,6 g

Zubereitung

1.Deko: frische Blattpetersilie

2.Die Zutaten für die Fischmarinade - bis auf die Stärke - gut verrühren und kurz aufkochen. Anschließend vom Herd nehmen und die Stärke einrühren. Danach abkühlen lassen, den Fisch damit übergießen und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Achtung: Lässt man den Fisch länger darin ziehen, wird er trocken.

3.Nach der Stunde die Steaks aus der Marinade nehmen und entweder auf dem Grill oder in der Pfanne von jeder Seite 1 bis 2 Minuten scharf anbraten bzw. grillen. Anschließend vom Feuer nehmen, in Alufolie einwickeln und weitere 5 Minuten ruhen lassen.

4.Den Bratensatz mit Fischfond ablöschen und mit der Marinade abschmecken. Zum Schluss mit Armagnac flambieren.

5.Nun die Kartoffeln mit Schale waschen und vierteln. Anschließend die Marinade für die Kartoffeln zusammenmischen und die Kartoffeln im Beutel marinieren. Danach diese auf ein Backblech ohne Backpapier auf der mittleren Schiene bei 200 °C für 15 Minuten in den Ofen geben.

6.Jetzt die Lauchzwiebeln putzen und blanchieren, dann abschrecken und in Butter anschwenken. Wenn die Kartoffeln außen knusprig und innen weich sind, alles anrichten, mit frischer Blattpetersilie bestreuen und servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „California-Tunasteak mit Lauchzwiebeln und rotem Pfeffer“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„California-Tunasteak mit Lauchzwiebeln und rotem Pfeffer“