Cape Malay Curry

1 Std 10 Min leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Aprikosen getrocknet 80 g
Rinderragout 700 g
Zwiebeln 2
Knoblauchzehen 2
Ingwer frisch 15 g
Paprika 1
Peperoncino 1
Aubergine 1
Öl 3 EL
Curry 3 EL
Zimtpulver 0,5 TL
Gewürznelken 4
Lorbeerblätter 2
Tomaten Konserve gehackt 400 g
Rotweinessig 1 TL
Rinderbrühe 500 ml
Aprikosenmarmelade 5 EL
Naturjoghurt 180 g
Salz etwas
Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Aprikosen während 2 Stunden in warmem Wasser einlegen. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch hacken, Ingwer fein reiben. Peperoni und Peperoncino entkernen. Peperoni in Würfel schneiden, Peperoncino fein hacken. Aprikosen in Streifen, Aubergine in Würfel schneiden.

2.Die Hälfte des Öls in einer weiten Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer unter Rühren dünsten. Gewürze dazugeben und braten, bis es duftet. Mischung aus der Pfanne nehmen und beseite stellen.

3.Restliches Öl erhitzen, Fleisch rundherum kräftig anbraten. Zwiebelmischung und alle restlichen Zutaten (ausser Marmelade und Joghurt) dazugeben. Mit einem Deckel abdecken und auf kleiner Hitze etwa 40 Minuten köcheln, bis das Fleisch zart ist. Das Lorbeerblatt rausfischen und - wenn man sie findet - auch die Nelken.

4.Vor dem Servieren die Aprikosenmarmeldade und den Joghurt unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu reicht man Basmatireis und Bananenscheiben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Cape Malay Curry“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Cape Malay Curry“