Braten~Kaninchenbraten

2 Std 15 Min leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Kaninchen 1
fetten Speck 125 g
Porrestangen 3
Möhren 6
Sellerieknolle 0,5
*** Für die Sauce*** etwas
Saure Sahne 250 ml
Rotwein 250 ml
Tomatenketchup 1 EL
Konfitüre einfach 1 EL
Knoblauchzehen 2
Rosmarin 2 Msp
Gefro Fleischgewürz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
921 (220)
Eiweiß
2,9 g
Kohlenhydrate
5,8 g
Fett
18,5 g

Zubereitung

1.Zuerst habe ich das Kaninchen mit Hilfe meines Mannes in 10 Teile geteilt.Alles schön unter fließenden Wasser abgespült und mit Küchenkrepp trocken getupft.Dann habe ich die Kaninchenteile in Buttermilch eingelegt.Ich hatte sie 2 Tage,aber eigentlich reichen 24 Stunden.

2.Dann habe ich die Bratpfanne mit Speck ausgelegt,nochmals schön trockentupfen und jedes Teil mit dem Fleischgewürz gewürzt.Dann habe ich die Teile auf den Speck gelegt.(mußte 2 Pfannen machen da es so viel war und es für 2 Tage war).Danach wurden auf das Fleisch wieder Speckscheiben draufgelegt.

3.Bratpfanne mit Deckel habe ich nun in den vorgeheizten Backofen bei 220°C für 10 Minuten garen lassen.Danach wurde die Hitze auf 110°C reduziert und weitere 20 Minuten garen lassen.Dann kommt das klein geschnittene Gemüse darüber.

4.Alle Zutaten für die Soße habe ich mit dem Zauberstab vermengt in der Zeit als der Braten in der Röhre stand.Diese Soße wird nun über den Braten gekippt und alles zusammen 90 Min. in den Backofen fertig garen lassen.

5.Da wie auf dem Bild zu sehen ist der Braten ziemlich blass war , habe ich nun die Teile in einer Pfanne auf dem Herd schön braun gebraten und nun ging der Hase in eine Dose um in die Tiefkühltruhe zu wandern.Die Sauce wurde nun erst durch ein Sieb gegossen und dann über das Fleisch gegeben.

6.Einen Tag bevor ich das Fleisch benötigte holte ich es aus der Truhe und ließ es im Kühlschrank langsam auftauen,dann noch mal für 30 Min.bei 220°C in den Backofen.Soße angedickt und nochmal nachgewürzt und der Festtagsbraten war fertig.

7.Wie oben schon geschrieben hatte ich Nachtschicht und mußte alles ein bisschen improvisieren das der Festtagsbraten nicht ausfällt.Ich kann nur sagen es hat ganz gut geklappt und natürlich auch geschmeckt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Braten~Kaninchenbraten“

Rezept bewerten:
4,9 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Braten~Kaninchenbraten“