Safran-Estragon-Hähnchen für Eilige

15 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
fertiges Grillhähnchen z.B. von "Hahn im Korb" 1
Tiefkühl-Erbsen- und Möhrengemüse 300 g
Hühnerbrühe 200 ml
Sahnejoghurt 150 g
gemahlenen Safran 0,1 g
getrockneten Estragon 1 TL
Mehl 3 TL
Zitronensaft 2 EL
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Das fertige Grillhähnchen häuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke zupfen. Anschließend die Hühnerbrühe mit gemahlenem Safran und getrocknetem Estragon aufkochen. Den Sahnejoghurt mit Mehl glatt rühren, unterrühren und nochmals aufkochen. Jetzt noch die Tiefkühl-Erbsen, das Möhrengemüse und das Hähnchenfleisch zugeben und 3 bis 4 Minuten offen kochen. Das ganze noch mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Zum Gericht passen Schnittlauchkartoffeln. Fertig.

2.Dank schnellem Hähnchenrezept bleibt abends Zeit für Entspannung Laut der Nestlé Studie „So is(s)t Deutschland“ hat mehr als ein Drittel der Deutschen wochentags keine Zeit für ausgiebiges Kochen. Oft stehen deshalb Fertiggerichte auf dem Speiseplan oder die Küche bleibt abends kalt. Doch mit Rezepten wie dem Safran-Estragon-Hähnchen lässt sich auch unter der Woche schnell und unkompliziert ein warmes Abendessen zubereiten. Einfach nach der Arbeit beim Grillwagen von „Hahn im Korb“ ein ganzes Hend´l besorgen und dann kann zu Hause gleich mit dem Kochen losgelegt werden. Das leckere Hähnchenragout ist in nur 15 Minuten fertig, und übrige Portionen können am nächsten Tag nochmals aufgewärmt werden. Natürlich kann das Rezept je nach Lieblingsgemüse variiert werden und schmeckt ebenso mit Zuckerschoten, Champignons oder Zucchini.

Auch lecker

Kommentare zu „Safran-Estragon-Hähnchen für Eilige“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Safran-Estragon-Hähnchen für Eilige“