Sülze für das Weihnachtsfest

leicht
( 76 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Schwein Eisbein vorn (fe) frisch 5 Stk.
Schwein Spitzbein (vorn) frisch 5 Stk.
Schweinskopf 1
Kaninchen 1
Schwein Kamm 2 kg
Pfefferkörner schwarz etwas
Pimentkörner etwas
Lorbeerblätter etwas
Zwiebeln etwas
Wurzelwerk etwas
Glas Gewürzgurken 1 großes
Kräuteressig etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Gläser zum Einkochen etwas

Zubereitung

1.Die Eisbeine mit den Spitzbeinen und einen Teil des Suppengemüse in einen Topf geben mit Wasser auffüllen und aufkochen lassen, dann mit der Schöpfkelle den Schaum abschöpfen. Dann kräftig Salz , Pfefferkörner, Piment und Lorbeerblätter zugeben und weich kochen.

2.Schweinekamm und Kaninchen ebenfalls mit den Suppengemüse in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, aufkochen, Schaum abschöpfen. Wie oben Würzen. Auch dann weich kochen. Sollte aber nur leicht köcheln, dauert zwar etwas länger aber ich finde es besser. Das Fleisch darf auch nicht zu weich werden sonst zerfällt es beim schneiden.

3.Nun das Fleisch aus der Brühe nehmen. Etwas abkühlen lassen und dann in kleine Würfel schneiden. Auch etwas Fett vom Spitzbein und vom Eisbein mit in Würfel schneiden aber nicht zu viel. Braucht man das es auch fest wird. Nun die Brühe durch ein Sieb abgießen. Brühe von den verschiedenen Brühen zusammen gießen.

4.Nun reichlich von den Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. In einen großen Topf das gewürfelte Fleisch geben und mit der Brühe aufgießen das das Fleisch gut darin schwimmt darf nicht zu wenig Brühe sein. Dann die Gurken dazu aufkochen lassen. Dann mit Essig abschmecken, es muss nach dem aufkochen richtig sauer schmecken. a

5.Dann kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kann euch keine Mengenangabe machen. Meine Mutti hat das mir so gelernt, das ich es nur mit den Kosten nach der jeweiligen Zugabe von Essig, Salz und Pfeffer schmecke ob es kräftig genug ist. Dann ab in die Gläser und einkochen.

6.Wir machen es immer so, da die liebe Verwandschaft davon immer was bekommt. So habe ich zu Weihnachten keinen Stress und alle sind zufrieden. Und da kann sich jeder nach Bedarf sich ein Glas öffnen, nochmals kurz aukochen und in kleine Schüsseln füllen und dann erkalten lassen.

7.Jetzt auch ein Bild wie wir sie essen. Zwiebeln fein hacken. Essig, Öl und etwas Wasser vermischen und dazu reichen. Lecker Brötchen dazu.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sülze für das Weihnachtsfest“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 76 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sülze für das Weihnachtsfest“