Kochduellrezept - gefüllte Hähnchenkeulen mit Backofenkartoffeln

Rezept: Kochduellrezept - gefüllte Hähnchenkeulen mit Backofenkartoffeln
oder, ganz vornehm, Galantine von der Hähnchenkeule
5
oder, ganz vornehm, Galantine von der Hähnchenkeule
01:30
15
7980
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4
Hähnchenkeulen ohne Rückenteil
300 gr.
Echalottezwiebeln
1
Apfel, säuerlich
1 kg
Kartoffeln
1 Bund
Zitronenthymian frisch
1 EL
Öl
2 Zehen
Knoblauch frisch
Salz, Pfeffer schwarz, frisch gemahlen, Rosenpaprika süß
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.10.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
389 (93)
Eiweiß
1,9 g
Kohlenhydrate
15,2 g
Fett
2,5 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kochduellrezept - gefüllte Hähnchenkeulen mit Backofenkartoffeln

Frühlingssäckchen
Landspargel mit Kartoffeln und Trüffelschinken auf einem holländischen Soßenspiegel

ZUBEREITUNG
Kochduellrezept - gefüllte Hähnchenkeulen mit Backofenkartoffeln

1
Echalottezwiebeln abziehen, eine fein würfeln, die anderen Zwiebeln der Länge nach halbieren, große Zwiebeln der Länge nach vierteln. Zwiebelwürfel in Öl hellgelb anschwitzen. Apfel waschen und mit der Schale grob reiben, Kerngehäuse entsorgen. Bei 3/4 des Thymians Blättchen von den Zweigen zupfen, Rest zum Anrichten zurück legen.
2
Zwiebelwürfel, geriebenen Apfel und die Hälfte der Thymianblättchen mischen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig würzen. Von den Hähnchenkeulen die Haut an einem Stück abziehen (das geht am besten, wenn man auf Höhe des Gelenks mit dem Zeigefinger unter die Haut fährt , diese dann rundum ablöst und nach unten abzieht), darauf achten, dass die Haut ganz bleibt,
3
sie wird noch gebraucht. Dann das Fleisch auslösen (am besten schneidet man mit einem spitzen und sehr scharfen Messer zunächst unten rund um den Knochen und dann am Knochen entlang, klappt das Fleisch auf und fährt dann mit dem Messer unter dem Knochen entlang, bis er frei liegt), grobe Sehnen möglichst entfernen. Darauf achten, dass auch die kleinen Knöchelchen und
4
Knorpel entfernt werden. Die abgezogene Haut mit der Außenseite nach unten auf die Arbeitsplatte legen. Das ausgelöste Fleisch auf der Außenseite mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Knochenseite nach oben auf die Haut legen und mit einem 1/4 der Apfelmischung bestreichen. Das Fleisch zusammenklappen, so dass es etwa wieder die Form einer Keule hat.
5
Die Haut um diese "Keule" herum schlagen und mit Zahnstochern und Küchengarn fixieren. Das Fleisch sollte möglichst ganz von der Haut bedeckt sein. Haut von außen nochmal mit Salz und Rosenpaprika würzen. "Keulen" auf ein Backblech legen und bei 200 Grad 10 Minuten garen.
6
Kartoffeln, ggf. waschen, schälen und der Länge nach vierteln, Knoblauchzehen abziehen und der Länge nach halbieren, ggf. grünen Trieb entfernen. Kartoffeln mit den restlichen Thymianblättchen mischen, salzen und pfeffern und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch auf das Backblech zu den "Keulen" geben. Kartoffelmischung mit dem zwischenzeitlich
7
ausgetretenen Fett vermengen und weitere 20 MInuten backen dabei die "Keulen" einmal wenden. Zum Anrichten Zahnstocher und Küchengarn entfernen, "Keulen" schräg halbieren, mit Kartoffelspalten und Zwiebeln auf vorgewärmte Teller legen und mit einem Thymianzweig dekorieren.
8
Wem das alles zu aufwändig ist, der kann sich das Auslösen der Knochen sparen und die vorbereitete Füllung einfach unter die gelöste, aber nicht abgezogene Haut der Keulen schieben. Schmeckt auch lecker, ist aber nicht ganz so aromatisch.
9
Aus dem Bratensatz vom Blech, den ausgelösten Knochen und etwas Gemüse läßt sich noch ein wunderbarer Hühnerfond machen.

KOMMENTARE
Kochduellrezept - gefüllte Hähnchenkeulen mit Backofenkartoffeln

Benutzerbild von mariemartin
   mariemartin
Das sieht total super aus... LG Maria
Benutzerbild von BK858
   BK858
Ich hab jetzt auch beide Rezepte gesehen, unterschiedlich, aber bestimmt beides sehr lecker. Für mich unentschieden, 5* LG Bärbel
Benutzerbild von Oberin
   Oberin
super aufwändig, aber ich weiß, dass sich der einsatz lohnt. dir auf jeden fall auch 5*
Benutzerbild von greeneye1812
   greeneye1812
Wow! Auf die Idee, Hähnchenkeulen zu Füllen, wäre ich nicht gekommen! Super Rezept und ganz tolle Fotos! Wie schon bei Helgas erwähnt, ich würd sagen: unentschieden! 5***** Freu mich schon auf das Rückspiel! :-)
   robbi9
Für Idee und Ausführung volle Punkte Der Aufwand ist wohl ein gewaltiger und niemand täte sich die Arbeit mit dem häuten der Schenkeln an. Chapeau.... servus robbi

Um das Rezept "Kochduellrezept - gefüllte Hähnchenkeulen mit Backofenkartoffeln" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung