Gratinierter Lachs

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Lachsfilet 4
Blattspinat tiefgefroren 450 g
Zwiebeln 2
Knoblauchzehe 1
Muskat etwas
Salz etwas
Sahne 50 ml
Zum Gratinieren : etwas
Butter 50 g
Café de Paris Würzmischung 1 EL
Semmelbrösel 3 EL
Für die Sauce: etwas
Zwiebeln 2
Weißwein 100 ml
Fischbrühe 200 ml
Crème fraîche mit Kräutern 0,5 Becher
Café de Paris Würzmischung 0,5 TL
Salz etwas
Zitronenpfeffer etwas
Vanillesalz etwas

Zubereitung

1.Den Lachs leicht antauen lassen. Mit einem Vanillesalz und etwas Zitronenpfeffer würzen.

2.Den Blattspinat in einen Topf geben, etwas Wasser zugeben und bei mittlerer Hitze garen. Die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch pellen und mit dem Messerrücken andrücken und zum Spinat geben. Mit Muskat, Salz und etwas Sahne würzen.

3.Den Lachs in einer Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten. Den Backofen am besten auf Umluftgrillen 200° vorheizen.

4.Aus der Butter, den Semmelbrösel und der Cafè de paris Mischung eine Paste herstellen. Die Masse vierteln, zu einer Rolle formen, leicht platt drücken und auf die Lachsfilets legen. Etwas andrücken.

5.Den Lachs in eine feuerfeste Form legen und im Ofen gratinieren. Der Lachs ist fertig wenn die Kruste schön braun ist.

6.Für die Sauce in der Pfanne die Zwiebeln andünsten. Mit Weißwein ablöschen, etwas einkochne lassen, mit Brühe auffüllen und einkochen. Mit Salz,Pfeffer; Cafe de Paris und Creme fraiche abschmecken. Ev. mit Speisestärke andicken. Mit dem Pürierstab aufschäumen.

7.Dazu passen Salzkartoffeln.

Auch lecker

Kommentare zu „Gratinierter Lachs“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gratinierter Lachs“