Forellenpastete an Weißweinsoße

2 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Pastete: etwas
Forellenfilet 2 Stk.
Zitronensaft 2 Tropfen
Obstessig 2 Tropfen
Worcestersoße 2 Tropfen
Krabben 250 gr.
Eiweiß 2 Stk.
Sahne 100 gr.
Crème fraîche 100 gr.
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Butter 1 TL
Soße: etwas
Mehl 1 TL
Butter 1 TL
Brühe 100 ml
Weißwein 300 ml
Sahne 1 Schuss
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise

Zubereitung

1.Für die Pastete die Filets in lange Streifen schneiden und mit Zitronensaft, Obstessig und Worcestersauce beträufeln. Salzen, pfeffern und 10-15 Minuten kühl durchziehen lassen.

2.Die Krabben oder Crevetten ebenfalls mit Zitrone beträufeln, Eiweiß und Sahne dazugeben und pürieren. Crème fraîche dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die gefettete Pastetenform damit ausstreichen und die Forellenfiletstreifen im Wechsel einfüllen. Die Form komplett einschichten und dann verschließen. Im Wasserbad im Backofen bei 160-170 °C 30-40 Minuten gar ziehen lassen.

3.Für die Soße aus Mehl und Butter eine Mehlschwitze herstellen. Diese mit der Brühe und dem Weißwein ablöschen, mit der Sahne verfeinern und abschmecken.

4.Anrichten: Die Pastete in Scheiben schneiden und auf einem Soßenspiegel anrichten. Mit den Kräuterzweigen garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Forellenpastete an Weißweinsoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Forellenpastete an Weißweinsoße“