Frankfurter Nusskranz ala meiner Uroma Lene

2 Min mittel-schwer
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
hellen Wienerboden 1 gr.
geschnittene Mandeln 200 gr.
Vanillepudding zum Kochen 2 Tüten
Vollmilch 0,5 Liter
Butter 375 gr.
Haferflocken 1 El
Zucker etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1486 (355)
Eiweiß
2,5 g
Kohlenhydrate
4,5 g
Fett
36,8 g

Zubereitung

1.Buttercreme: Den Vanillepudding kochen und in eine Schüssel geben. Immer hin-und wieder umrühren dann bildet sich nicht so viel Haut. Wenn der Pudding ganz kalt ist (sonst gerinnt die Butter) die Butter unterrühren, am besten mit dem Mixer. Die Creme muss streichfähig und ohne Klümpchen sein.

2.Mandeln: Man gibt in die Bratpfanne etwas Butter, die Mandeln, die Haferflocken und den Zucker. Diese Masse wird immer sehr gut umgerührt und zwar solange bis die Mandeln goldbraun sind. Dann gibt man sie zum abkühlen auf einen Teller.

3.Wienerboden: Wenn der Boden noch nicht geteilt ist muss man ihn vorsichtig 2x quer druchschneiden (am besten schon beim Bäcker schneiden lassen). Den untersten Boden legt man auf einen Tortenteller und streicht darauf Buttercreme. Dann den mittleren Boden daraufgeben und wieder Buttercreme streichen. Zum Schluss den Wienerbodendeckel drauf. Nun bedeckt man den ganzen Wienerboden mit Buttercreme.

4.Zum Schluss wenn nur noch Buttercreme zu sehen ist kommen die Mandeln um und auf den gesamten Kuchen. Gut abgedeckt in den Kühlschrank! Bevor man den super leckeren Kuchen essen möchte sollte man Ihn ca. 20min vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

5.Bei sehr heissem Wetter oder wenn ein Gewitter im Anmarsch ist den Kuchen lieber nicht machen da die Buttercreme sehr schnell sauer wird. Tipp: Man kann sich auch etwas Buttercreme abteilen und mit etwas Kakaopuler vermischen und eine Schicht Schoko machen wie man möchte.

Auch lecker

Kommentare zu „Frankfurter Nusskranz ala meiner Uroma Lene“

Rezept bewerten:
4,71 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frankfurter Nusskranz ala meiner Uroma Lene“