Wirsingschaumsuppe mit gebratenem Zander

30 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Wirsing 0,5 Stk.
Butterschmalz 2 EL
Weißwein 100 ml
Gemüsebrühe 400 ml
Sahne 400 ml
Zanderfilet 0,5 Stk.
Mehl 1 EL
Knoblauchzehe 1 Stk.
Butter 2 TL
Limone 1 Stk.
Frühstücksspeck 4 Scheibe
Zwiebel 1 Stk.
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise

Zubereitung

1.Für die Suppe den Wirsing putzen und in feine Scheiben schneiden. In einem Topf mit 1 EL Butterschmalz anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Das Ganze mit der Brühe auffüllen und 10 Minuten köcheln lassen. Danach die Sahne hinzugeben und weitere 3 Minuten köcheln lassen.

2.Anschließend mit einem Pürierstab fein mixen und durch ein Sieb passieren. Den Wirsing aus dem Sieb aufbewahren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und erneut aufkochen. Kurz vor dem Servieren mit einem Pürierstab aufschäumen.

3.Den Zander mit Salz und Pfeffer würzen, auf der Hautseite mit Mehl bestäuben und in einer Pfanne mit 1 EL Butterschmalz ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze langsam kross braten. Anschließend auf die Fleischseite drehen und den Knoblauch, 1 TL Butter und eine Limonenscheibe hinzugeben. Dann fertig garen.

4.Nun den Ofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Den Speck auf ein Blech geben und im Ofen ca. 12 Minuten rösten. Die Zwiebel schälen und in lange Streifen schneiden. Die restliche Limone abreiben und auspressen. Die Zwiebelstreifen kurz in kochendem Wasser blanchieren und mit Limonenabrieb und -saft, Salz und der restlichen Butter anschwenken.

5.Zum Schluss den pürierten Wirsing in die Mitte eines tiefen Tellers geben und den Fisch darauf setzen. Die aufgeschäumte Suppe angießen und mit Speck, Zwiebeln und Petersilie dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wirsingschaumsuppe mit gebratenem Zander“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wirsingschaumsuppe mit gebratenem Zander“