Knoblauch-Brot

2 Std 30 Min leicht
( 30 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizenmehl Typ 550 500 g
Weizenbackschrot Typ 1700 100 g
Knoblauchknollen 2 ganze
Olivenöl 3 EL
Salz 1 TL
Hefe frisch 42g 1 Würfel
Mehl für die Arbeitsfläche etwas
lauwarmes Wasser 300 ml

Zubereitung

1.Anmerkung: Vor einer Verabredung ist dieses Rezept nicht empfehlenswert. An Arbeitsfreien Tagen aber sollte man sich das Vergnügen gönnen. Statt nur leicht mit Knoblauch abzuschmecken greift man bei diesem Rezept nähmlich zu den ganzen Knollen :-) Das hilft gegen die *Knobi-Fahne*; Kaue gegen den strengen Knoblauch-Atem ein paar frische Petersilienblätter oder Minzeblätter und viel frische Milch. Das *Müffeln* verschwindet zwar nicht ganz (gegen die Ausdünstung über die Haut) aber wird deutlich schwächer.

2.So nun genug gequatscht...hier das leckere Rezept!

3.Mehl in eine Schüssel sieben. 1 EL Weizenschrot abnehmen und auf die beiseite stellen. Übrigen Weizenschrot, 2 EL Öl und das Salz mit dem Mehl vermischen. Hefe in 300ml lauwarmen Wasser glatt rühren, mit dem Mehl vermengen.

4.Alles glatt verkneten und zugedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Knoblauch in Zehen teilen und abziehen, grob hacken. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, halbieren, je die hälfte Knoblauch unterkneten.

5.Teig zu Kugeln formen und nochmals zugedeckt (Küchentuch) gehen lassen. Die Teigkugeln zu länglichen Brotlaiben formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Öl bepinseln und mit dem weggestellten Schrot bestreuen.

6.Im vorgeheizten Ofen E-Hers 240°C 10 Minuten backen, dann die Temperatur reduzieren. E-Herd: 200°C und weitere 15-20 backen. Brote herausnehmen und abkühlen lassen.

7.Zum servieren in Scheiben schneiden, evtl. toasten, mit Butter bestreichen und mit feingehacktem Basilikum bestreuen....einfach köstlich...guten Apetit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Knoblauch-Brot“

Rezept bewerten:
4,87 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Knoblauch-Brot“