Borschtsch

Rezept: Borschtsch
5
13
803
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
300 g
Rinderhaxe zum kochen
500 g
Rinderknochen
Pfefferkörner
1
Lorbeerblatt Gewürz
Salz
400 g
Rote Bete
50 g
Butter
30 g
Zucker
50 g
Tomatenmark
1
Zitrone Fruchtsaft
1
Zwiebel gewürfelt
50 g
Petersilienwurzel
300 g
Weißkohl frisch
2 Liter
Gemüsebrühe
Pfeffer schwarz
1 EL
Saure Sahne
0,5 Bund
Petersilie
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.02.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
213 (51)
Eiweiß
3,7 g
Kohlenhydrate
2,7 g
Fett
2,7 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Borschtsch

Soße - wie wir sie mögen - Vorratskochen
Grundrezept Maultaschenbrühe

ZUBEREITUNG
Borschtsch

1
Fleisch und Knochen waschen, mit Küchenpapier trockentupfen, mit 2 1/2 l Wasser, den Gewürzen und 1 TL Salz aufkochen und bei mittlerer Hitze garen. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Knochen auslösen und die Brühe in einen anderen Topf seihen. Rote Bete gründlich waschen, abziehen und in dünne Streifen schneiden.
2
In einem Topf die Hälfte der Butter erhitzen, die rote Bete hineingeben, 20 g Zucker und Tomatenmark zufügen und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie die rote Farbe behalten. Einige Minuten in dem erhitzten Fett anbräunen, dann zugedeckt bei mäßiger Hitze im eigenen Saft gardünsten. Im restlichen Fett die Zwiebel anschwitzen, das Wurzelwerk hineingeben
3
und einige Minuten anbräunen. Dann die Hitze reduzieren. Inzwischen den Weißkohl waschen, vierteln und den Strunk entfernen. Kohl in kleine Stücke schneiden und zugeben, mit der Brühe auffüllen, salzen und pfeffern, zugedeckt bei mittlerer Hitze weichkochen.Die gedünsteten roten Bete mit dem Saft zufügen.
4
Mit saurer Sahne binden. Süß-sauer mit Zitronensaft und Zucker abschmecken, salzen und pfeffern. Fleisch in mundgerechte Stücke teilen und in die Suppe geben Petersilie waschen, fein hacken und über die Suppe geben. Heiss servieren Man kann den Weisskohl auch durch Sauerkraut ersetzen.

KOMMENTARE
Borschtsch

Benutzerbild von diekarin
   diekarin
Dein Rezept klingt sehr verlockend 5* LG
Benutzerbild von FamilienManagerin
   FamilienManagerin
Danach suche ich schon soooooo lange!! Danke sehr, 5 * !
   F****i
das Essen kenn ich aus meiner DDR-Jugendzeit und dank Deines Rezepts, kann ich das nun mal selber machen, also KB für mich und Sternchen für Dich! LG Fossi!
Benutzerbild von safran
   safran
deftig - das ist fein *****
Benutzerbild von kueken67
   kueken67
Borschtsch ist eine meiner Lieblingssuppen - *****

Um das Rezept "Borschtsch" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung