Ernährungstipps bei Osteoporose - Tip

Ernährungstipps bei Osteoporose

Welche Lebensmittel sollte ich bei Osteoporose meiden und welche vermehrt zu mir nehmen?

Welche Lebensmittel sollte ich bei Osteoporose meiden und welche vermehrt zu mir nehmen?

1
332
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Antwort auf eine Frage von Misskeks1968 am 13.09.2008 im kochbar-Forum

Liebe Misskeks1968,

zur Osteoporose-Therapie gehört in erster Linie eine Umstellung auf calciumreiche Ernährung.

Zu calciumreichsten Lebensmitteln zählen Milch und Milchprodukte.Aber nicht nur tierische Produkte sind reich an Calcium, folgende Lebensmittel können ebenfalls zur Calcium-Versorgung beitragen:Gemüse: Grünkohl, Rucola, Broccoli, Lauch, Kohlrabi, grüne Bohnen, FenchelObst: Hagebutten, Brombeeren, Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, KiwisNüsse: Mandeln, Haselnüsse, Sesam, SonnenblumenkerneTrockenfrüchte: Feigen, DattelnFrische Kräuter: Petersilie, Dill, Kressecalciumreiches Mineralwasser mit mind. 150 mg Calcium pro LiterAußer Calcium ist eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D besonders wichtig, denn es fördert die Calcium-Aufnahme im Darm. Vitamin D ist das einzige Vitamin, das unser Körper selbst herstellen kann. Es wird in großen Mengen in der Haut durch die Sonnen-Einstrahlung aus Cholesterin hergestellt. Es reichen schon täglich 15 Minuten Sonneneinstrahlung auf Gesicht und Hände, um genügend Vitamin D zu bilden. Über die Nahrung müssen wir täglich nur 5 Mikrogramm aufnehmen. Zu der wichtigsten Vitamin D-Quelle zählt Fisch. In 100 Gramm Lachs sind 16 Mikrogramm, in Matjesfilet sogar 23 Mikrogramm enthalten.Koffein und Alkohol hemmen die Calciumaufnahme. Daher sollte Kaffee nicht direkt nach einer calciumreichen Mahlzeit getrunken werden. Auf Alkohol sollte man nach Möglichkeit verzichten, oder nur im Maßen genießen.

Oxalsäure kann die Calciumaufnahme auch reduzieren. Sie ist in Spinat, Roter Bete, Mangold, Kakao, Sauerampfer, Rhabarber. Diese Lebensmittel sollten nicht mit calciumreichen Lebensmitteln verzehrt werden.

Häufig reicht bei einer schweren Osteoporose eine Ernährungsumstellung allein nicht aus. In solchen Fällen werden die nötigen Mengen an Calcium und Vitamin D über Medikamente (Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke) zugeführt. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die nötige Dosierung.

Und zu guter Letzt: neben der Ernährungsumstellung für die Stärkung der Knochen ist regelmäßige Bewegung sehr wichtig.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße,

Ihre Anja Corvin
KOMMENTARE
Benutzerbild von Forelle1962
   Forelle1962
Es ist inzwischen fast verantwortungslos Milch und Milchprodukte noch als "gesunde" Lebendsmittel zu bezeichnen,denn Untersuchungen haben ergeben dass gerade die Milch an der Erkrankung vor Osteoporose beteiligt ist (ich weiß wovon ich rede,ich habe Osteoporose) .

Um den Tipp "Ernährungstipps bei Osteoporose" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.