Burgenländischer Rotweinkuchen

Rezept: Burgenländischer Rotweinkuchen
Nachspeise
2
Nachspeise
01:00
1
790
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
200 g
Butter
200 g
Staubzucker
1 TL
Vanillezucker
4 stk
Eier Gr. M
200 g
Mehl glatt
1 TL
Backpulver
0,125 L
Rotwein
1 TL
Zimt
1 TL
Kakaopulver
3 EL
Schokoladestreusel
200 g
Staubzucker für die Glasur
1 TL
Zitronensaft
heißes Wasser nach bedarf
Butter und Mehl für die Formen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.12.2008
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1821 (435)
Eiweiß
0,8 g
Kohlenhydrate
39,2 g
Fett
29,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Burgenländischer Rotweinkuchen

ZUBEREITUNG
Burgenländischer Rotweinkuchen

Weiche Butter mit Staubzucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Eier nach und nach beifügen, und rühren bis eine glatte Masse entsteht. Kleine eckige Kastenformen ( ca. 30x5x3,5 cm L-B-H ) mit Butter ausstreichen und mit Mehl stauben. Backrohr auf 180° ( Umluft 160° ) vorheizen. Mehl mit Backpulver vermischen, durchsieben und abwechselnd mit dem Rotwein unter die schaumige Butter-Eiermasse mischen. Zimt, Kakao und Schokoladestreusel unterrühren und die Masse in die Formen füllen. Ca. 35-40 Min. backen . Danach auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. 200 g Staubzucker, Zitronensaft und etwas heißes Wasser verrühren. Es soll eine dickcremige Masse entstehen. Mit dieser Masse beide Kuchen Überziehen.

KOMMENTARE
Burgenländischer Rotweinkuchen

Benutzerbild von schnuffelohr
   schnuffelohr
Einfach leeeeeeeeeeeeeecker

Um das Rezept "Burgenländischer Rotweinkuchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung