Hauptgericht: Altdorfer Krautkräpfle

2 Std 40 Min mittel-schwer
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Sauerkraut Konserve 500 gr.
Brotwürfel 250 gr.
Schinkenwurst 250 gr.
Nudelteig 500 gr.
Fleischbrühe 1,5 Liter
Eiweiß etwas
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Das Sauerkraut würzen je nach Geschmack, und dann ca. 1/2 - 3/4 Stunde kochen. Das Sauerkraut abtropfen lassen, die Flüssigkeit auffangen.

2.Sauerkkraut mit den Brotwürfeln mischen, klein geschnittene Wurst dazugeben. Dann soviel Flüssigkeit zugeben, dass es eine fest Masse gibt, die Ihr dann eine Stunde lang gut durchziehen lasst. Dann noch einmal mit den Händen gut durchkneten.

3.Ein Geschirrhandtuch auf die Küchenplatte legen, darauf den ausgerollten Nudelteig (nicht länger als 30-35 cm) mit der Sauerkrautmasse füllen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Oben einen Rand von 2 cm frei lassen, diesen Rand mit Eiweiß einstreichen. Jetzt wird der Gefüllte Nudelteig vorsichtig mit zuhilfenahme des Geschirrrhandtuches von unten nach oben gerollt. Er sollte möglichst eng gerollt werden. Am Ende gut andrücken, damit es beim Kochen nicht aufgeht.

4.Mit dem nächsten Stück Nudelteig genauso verfahren bis er aufgebraucht ist. Die Rolle wird jetzt in 4 - 5 cm lange Stücke mit einem scharfen Messer geschnitten.

5.Anschließend in die heiße Brühe geben und gut 20 Min. durchziehen lassen, nicht kochen! Herausnehmen und abtropfen lassen und warm halten.

6.Varianten: die Füllung mit Schmand verfeinern und statt Schinkenwurst Bratwürste nehmen.

7.Entweder dann in einer heißen Brühe servieren oder in der Pfanne anbraten und Kassler dazu reichen. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hauptgericht: Altdorfer Krautkräpfle“

Rezept bewerten:
4,83 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hauptgericht: Altdorfer Krautkräpfle“