Feuer und Flamme a l‘Orange

1 Std 5 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Orangen 3 Stk.
Eiweiß 6 Stk.
Zucker weiß 3 EL
Zucker braun 6 EL
Orangenlikör 4,5 ml
Für das Vanilleeis:
Eigelb 6 Stk.
Zucker weiß 100 g
Salz etwas
Vanilleschoten 2 Stk.
Vanillepaste 1 TL
Vollmilch 300 ml
Sahne 300 g
Bio-Orange gerieben etwas
Kaffeebohnen 6 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
904 (216)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
17,7 g
Fett
15,0 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
5 Min
Gesamtzeit:
1 Std 5 Min

1.Die 6 Eier trennen. Eiweiß kühl stellen. Das Eigelb mit den 300 g weißem Zucker und etwas Salz schaumig schlagen bis die Masse weiß und dicklich wird.

2.Vanilleschoten längs halbieren und das Mark heraustrennen. Vanillemark, Vanillepaste, Milch und Sahne in einem Topf erhitzen, Vanilleschoten zufügen (NICHT KOCHEN).

3.Ei-Zucker-Mischung nach und nach zur Sahne geben und unter ständigem Rühren auf 70-75 Grad erhitzen bis die Masse leicht angedickt ist.

4.Den Abrieb einer Orange und ein Teesieb mit 6 zerdrückten Kaffeebohnen zufügen und alles abkühlen lassen.

5.Das Teesieb entfernen und die Masse dann für 50 – 60 min in die Eismaschine geben.

6.Die Orangen halbieren und auspressen. Den Saft aubewahren. Die Orangenschalen in einem Muffinblech einfrieren. Nachdem das Eis fertig ist, diese in die Orangenschalen füllen und weiter einfrieren (3-4 Stunden mindestsns).

7.Den Kugelgrill auf 300 Grad Oberhitze vorheizen. Orangenschalen aus dem Gefrierfach nehmen und aus den 6 Eiweiß und den 100 g weißem Zucker den Baiser herstellen.

8.In der Zwischenzeit in einer Gusspfanne auf dem Herd oder auf einem 2. Grill die 6 EL braunen Zucker karamellisieren lassen und mit 75 % des Orangensaftes und dem Orangenlikör ablöschen und ein reduzieren bis eine klebrige Flüssigkeit entsteht.

9.Das Vanilleeis in der Orangenschale vollständig mit dem Baiser bedecken und bei 250 – 300 Grad Oberhitze in der Muffinform auf dem Kugelgrill grillen bis der Baiser braun und das Vanilleeis cremig ist.

10.Auf jedem Teller eine Orangenhälfte anrichten, mit der Orangensoße begießen und ein Minzblättchen als Topping drauf geben.

11.Dazu passt perfekt ein Scheurebe Dessertwein.

Auch lecker

Kommentare zu „Feuer und Flamme a l‘Orange“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Feuer und Flamme a l‘Orange“