Erdnuss-Eisbomben in "mini"

30 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Hülle:
Kuvertüre dunkel 250 g
Kokosöl 1 TL
Erdnüsse geröstet, gesalzen, fein gehackt 80 g
Eismasse:
Sahne 400 g
Sahnefest 2 Pck.
Gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen) 1 Dose
Erdnussbutter 200 g
Erdnüsse geröstet, gesalzen grob zerhackt 70 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Gesamtzeit:
30 Min

Hülle:

1.2 Silikonmatten mit jeweils 6 Halbkugeln bereit halten. (Andere Formen wie für Muffins, Törtchen oder Mini-Brioche gehen aber auch, nur dann sind es halt keine "Bomben"... ) Kuvertüre und Kokosöl über dem nicht zu heißen Wasserbad schmelzen und die fein gehackten Erdnüsse unterheben. Vom Wasserbad nehmen und wieder etwas abkühlen und "zäh" werden lassen.

2.Wenn die Masse dann beginnt, leicht anzuziehen, die einzelnen Mulden damit ausstreichen und fest werden lassen.

Eis-Masse:

3.Sahne mit Sahnefest steif schlagen. Gezuckerte Kondensmilch mit der Erdnussbutter cremig aufschlagen und in mehreren Schritten erst die Sahne und zum Schluss die grob zerkleinerten Erdnüsse unterheben. Wenn die Hülle fest geworden ist die Mulden bis zum Rand mit der Masse befüllen und die Matten auf einer glatten Unterlage für 4 - 5 Stunden in den Froster stellen. Einen eventuell verbliebenen Rest in einem separaten Gefäß einfach so gefrieren lassen.

4.Für den Verzehr die Anzahl der benötigten Halbkugeln 15 Min. vor dem Servieren aus der Matte lösen. Das Anrichten dann nach Lust und Laune.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Erdnuss-Eisbomben in "mini"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Erdnuss-Eisbomben in "mini"“