Hähnchen im Römertopf

2 Std 30 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Brathähnchen 1250 gr.
Zitrone Bio 1 Stk.
Knoblauch 6 Zehen
Zwiebel 1 Stk.
Paprika edelsüß etwas
Salz, Pfeffer etwas
Weisswein 0,5 Glas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
2 Std
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
2 Std 40 Min

1.Den Römertopf für 30 Min komplett untergetaucht wässern. Den Hahn waschen und abtrocknen. Mit Salz, Pfeffer und viel Paprika einreiben. Die Zitrone waschen und die Schale ringsum mit dem Messer einschneiden. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen. Drei Knoblauchzehen ins Innnere des Tieres geben und die am Stück Zitrone hinterher.

2.Den Römertopf aus dem Wasser nehmen. Die Zwiebel teilen und hinein legen. Den Hahn mit der Brust nach unten dazu. Die restlichen Konblauchzehen ebenfalls. Weisswein dazu leeren - gerade soviel das er den Boden des Römertopfes bedeckt. Mit dem Deckel in den kalten Backofen und auf 180°C Umluft für 90 Min garen.

3.Nach 90 Min den Deckel abnehmen. Den Hahn mit Salzwasser bepinseln und eine weitere halbe Stunde ohne Deckel bei derselben Temperatur braten um eine knuprige Haut und eine schöne Farbe zu erhalten. Die letzten 5 Min mit dem Backofengrill. Nach der Backzeit 10 Min ruhen lassen.

4.Vorteil des Römertopfes - neben aromaschonendem Garen - ist die Tatsache das man mit Knoblauch nicht geizen muss - aus Angst am nächsten Tag alle Mitmenschen auf Abstand gehen zu sehen. Man hat den vollen Geschmack aber nicht die Ausdünstung. Das verhindert die Garmethode im Tontopf.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hähnchen im Römertopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hähnchen im Römertopf“