Reh-Ragout mit Brezenknödel

1 Std 25 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Soße:
Fleischabschnitte vom Parieren (siehe Rezept Rouladen) 270 g
Zwiebel 1 große
Möhre 1 große
Butterschmalz 1 EL
Pfeffer, Salz, Prise Zucker etwas
Tomatenmark 2 EL gestr.
Marsala 200 ml
Wildfond 500 ml
Ragout:
Fleisch von der Keule nach dem Parieren 350 g
Pfeffer, Salz etwas
Butterschmalz 1 EL
Zwiebel 1 große
Speck durchwachsen 80 g
Pfifferlinge klein, gefroren 200 g
Knödel:
Laugenbrezeln alt 250 g
Zwiebel 1 mittlere
Butter 1 TL
Milch 500 ml
Petersilie gehackt 1 EL geh.
Pfeffer, Salz, Prise Muskat etwas
Eier Gr. L 2

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
45 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 55 Min

Soßenansatz:

1.Zwiebel häuten, klein würfeln. Möhre schälen, in kleine Würfel schneiden. Beides im Butterschmalz anrösten, Fleischabschnitte (Parüren) zugeben und scharf mit anbraten. Tomatenmark einrühren, leicht anrösten, alles mit Marsala ablöschen, aufkochen lassen, mit 300 ml Fond aufgießen und bei mittlerer Hitze und offenem Topf so lange köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit halb reduziert hat. Restlichen Fond zugießen und noch einmal etwas einköcheln lassen. Alles durch ein Sieb gießen, Sud wieder im Topf auffangen, erneut aufkochen und mit etwas in Wasser angerührter Stärke ganz leicht sämig abbinden, bereit halten. Entstandene Menge ca. 400 ml.

Vorbereitung Knödel:

2.Brezeln in nicht zu dicke Scheiben schneiden und diese evtl. noch 1 x halbieren. Petersilie waschen, abtrocknen, fein hacken. Zwiebel häuten, klein würfeln, in der Butter glasig anschwitzen, mit der Milch aufgießen und sie leicht erwärmen. Dann alles über die Brezen-Würfel gießen, Petersilie und Eier zugeben, pfeffern, salzen und mit etwas Muskat würzen. Alles mit den Händen gründlich verkneten und den Teig etwa 30 Min. ruhen lassen.

Zubereitung Ragout und Fertigstellung Knödel:

3.Zwiebel häuten, fein würfeln. Speck in kurze, dünne Streifen schneiden. Nun zunächst das in große Würfel geschnittene Fleisch in einer Pfanne im Butterschmalz kurz und scharf ringsherum anbraten, heraus nehmen und kurz zwischenlagern. In seinem Anbratfett den Speck anbraten, Zwiebeln zugeben, kurz mit anschwitzen und anschließend die gefrorenen Pfifferlinge zugeben. Alles etwa 1 - 2 Min. schmoren lassen, von der Hitze ziehen, bereit halten.

4.Jetzt mit nassen Händen etwa 5 cm große Knödel formen.

5.Für die Fertigstellung des Ragouts die Soße erhitzen, Fleisch und Pilzmasse hinein geben und alles bei kleiner Hitze ca. 30 Min. nur ganz leicht köcheln (eher durchziehen) lassen.

6.Das Ragout dann mit dem Knödel und etwas Preiselbeeren anrichten und..........schmecken lassen.

7.Bei diesem Gericht habe ich leider nur wenig Fotos, weil ich vor lauter Arbeit völlig verschwitzt habe welche zu machen, sorry... Der Link für das Parieren der Keule aus der das Fleisch für das Ragout verwendet wurde, hier: Reh-Rouladen mit Maronen-Kartoffelstampf

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Reh-Ragout mit Brezenknödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Reh-Ragout mit Brezenknödel“