"Freche Früchtchen"

4 Std 15 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Mango in Würfeln TK 600 g
Sauerkirschen entsteint TK 600 g
Apfel ungeschält, entkernt 600 g
Himbeeren 600 g
Erdbeeren TK 750 g
Blaubeeren TK 600 g
Ananas-Fruchtfleisch frisch 700 g
Banane geschält 400 g
Bio-Orange, Schale etwas
Bio-Zitrone, Schale etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
4 Std
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
4 Std 45 Min

Vorwort:

1.Da ich oft fruchtige Aromen benötige und ungern "naturidentische Aromastoffe" verwende habe ich lange experimentiert und bin zu folgendem Ergebnis gekommen. Die Herstellung ist einfach, erfordert nur etwas Geduld hinsichtlich der Trockenzeit. Diese ist bei den verschiedenen Obstsorten recht unterschiedlich und so habe ich mir immer mal eine Sorte vorgenommen und sie hergestellt. Es fehlen noch ein paar Geschmacksrichtungen wie Brombeere, Pfirsich/Nektarine, Melone usw., aber die kommen irgendwann noch hinzu. Ich habe bei einigen Obstsorten absichtlich Tiefkühlware gewählt, weil das viel Arbeit erspart und sie in Form auch viel preiswerter sind. Es tut dem Geschmack keinen Abbruch.

Grundarbeitsschritte für alle Früchte:

2.Einige Arbeitsschritte sind bei der Herstellung immer gleich, und sind bei den einzelnen Früchten nicht mehr aufgeführt, und zwar: Alle tiefgefrorenen Sorten müssen erst in einem Sieb über einer Schüssel auftauen und der dabei austretende Saft aufgefangen werden. Anschließend werden sie - wie auch das Fruchtfleisch der frischen Früchte püriert und diese Masse muss wieder zurück in das Sieb über der Schüssel, um wenigstens 30 Min. abzutropfen. Wenn die Masse zu nass ist, dauert die Trockenzeit zu lange. Ideal ist es, wenn man dabei die Masse auf 450 - 500 g bringt, gelingt aber nicht bei allen. Die Früchte tropfen aber sehr unterschiedlich ab. Banane z.B. gar nicht. Die Trockenzeit hängt also von der Feuchtigkeit der Masse ab und kann daher schwanken. Ebenso die spätere Menge des Pulvers. Alle Säfte vom Auftauen und Abtropfen der TK-Früchte aber nicht entsorgen. Man kann sie wunderbar zu einem Dessert verarbeiten. Orange und Zitrone fallen hierbei etwas aus dem Rahmen, denn da wird nur die Schale verwendet (siehe unten).

3.Den Ofen bei allen Sorten immer auf 80° maximal 90° O/Unterhitze vorheizen. Ein Blech und das Rost mit Dauerbackfolie auslegen. Das spätere Einschieben des Bleches erfolgt später auf der untersten Schiene von unten und das des Rosts auf der 2. von oben. Beim Trockenvorgang muss in die Ofentür eine Holzkelle geklemmt werden, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Man kann den Trockengrad testen, indem man mal eine Matte aus dem Ofen holt, sie leicht abkühlen lässt und dann zusammenknickt. Wenn die jetzt entstandene Platte knackt und leicht splittert, dann ist der Trockenvorgang beendet. Wenn sie noch elastisch ist und sich biegen lässt, muss er etwas verlängert werden. Nach dem Trocknen dann alles von der Matte lösen und in einem Mixer mit sehr kleinem Mahlwerk zu Pulver verarbeiten. Alle weiteren, unterschiedlichen Schritte, Zeiten und entstandenen Mengen der einzelnen Sorten nun im Anschluss:

Mango:

4.Die pürierte, abgetropfte Masse (Mango tropft recht wenig ab) so dünn es geht und möglichst gleichmäßig auf die Folie von Blech und Rost streichen (gilt auch für alle anderen Sorten). Beides in den vorgeheizten Ofen schieben wie oben beschrieben. Die Trockenzeit liegt bei ca. 7 Stunden. Es ergibt eine Pulvermenge von 90 g.

Sauerkirschen:

5.Die Sauerkirschen tropfen sehr gut ab. Aufstreichen und Einschieben wie erwähnt. Die Trockenzeit liegt bei ca. 3,5 Std. und es ergibt eine Pulvermenge von 40 g.

Apfel:

6.Die gewaschenen, ungeschälten, entkernten Äpfel in Stücke schneiden und zwischendurch in etwas zitronisiertem Wasser aufbewahren, bis alle geschnitten sind. Dann pürieren und abtropfen lassen. Sie tropfen mäßig ab und werden dabei leicht bräunlich. Die Trockenzeit schwankt zwischen 3,5 - 4,5 Std. Es ergibt eine Pulvermenge von 65 g.

Himbeere:

7.Die pürierte Himbeermasse nach dem Abtropfen nicht durch ein Sieb streichen, die kleinen Kerne werden später mit zermahlen. Sie tropfen mäßig ab. Daher eine Trockenzeit von ca. 5 Std. Es ergibt eine Pulvermenge von 75 g.

Erdbeere:

8.Die Erdbeeren tropfen sehr viel ab, benötigen eine Trockenzeit von 3,5 - 4 Std. und ergeben eine Pulvermenge von knapp 40 g.

Blaubeeren:

9.Die Blaubeeren tropfen recht gut ab, benötigen eine Trockenzeit von 4 Std. und ergeben eine Pulvermenge von ca. 75 g

Ananas:

10.Das frische, pürierte Fruchtfleisch tropft ganz gut ab, braucht eine Trockenzeit von 3,5 - 4 Std. und ergibt eine Pulvermenge von knapp 50 g.

Banane:

11.Die pürierte Banane tropft gar nicht ab und kann sofort aufgestrichen werden. Sie bildet beim Trocknen eine durchgehende, feste Platte und man könnte einen Teil davon später nur grob zerbrechen und als Chips naschen (siehe Foto Nr. 7) Sie benötigt eine Trockenzeit von ca. 5,5 - 6 Std. Wenn man alles zu Pulver zermahlt, dann ergibt es eine Menge von ca. 85 g.

Orange und Zitrone/Limette:

12.Von den heiß gewaschenen, gut abgetrockneten Früchten mit dem Sparschäler die Schale ohne die weiße, pelzige Schicht abschälen, auf ein Küchenkrepp geben und ein paar Tage an der Luft trocknen lassen. Dann fein zermahlen.

Zu den u.a. Zeiten:

13.Bei der Koch- u. Backzeit habe ich einen Mittelwert von 4 Std. eingetragen. Die Ruhezeit bezieht sich auf die mindeste Abtropfzeit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Freche Früchtchen"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Freche Früchtchen"“