Crostata mit Feigen und Ricotta

Rezept: Crostata mit Feigen und Ricotta
nussig, knusprig und mit viel Frucht
1
nussig, knusprig und mit viel Frucht
01:15
5
3838
Zutaten für
12
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig:
75 g
Mandeln mit Schale grob gemahlen
300 g
Weizen Mehl Type 550
60 g
Zucker
150 g
Butter aus dem Kühlschrank
2
Eigelb Gr. M
60 ml
Eiswasser
Füllung:
170 g
Feigen frisch (ca. 5 mittelgroße)
1
Ei Gr. M
30 g
Mandeln mit Schale grob gemahlen
1 TL
Vanillearoma
30 g
Zucker
30 g
Weizen Mehl Type 550
30 g
Butter flüssig
60 g
Ricotta
3 EL
Honig
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
16.08.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Crostata mit Feigen und Ricotta

EierkuchenPfannkuchenCrepses

ZUBEREITUNG
Crostata mit Feigen und Ricotta

Teig:
1
Mandeln, Zucker und Mehl in eine Schüssel geben und vermischen. Die kalte, feste Butter in kleine Würfel schneiden, in das Mehlgemisch geben und mit einer Kelle locker mit ihm vermsichen. Dann die Eigelbe zugeben und einmal kurz und zügig mit den Rührhaken des Handmixers durchfahren, bis die Butterstückchen im Mehl zu kleinen Klümpchen geworden sind. Dann ebenso kurz und zügig das Eiswasser einrühren. Dabei sollen die Butterklümpchen bestehen bleiben, aber das Mehlgemisch zu einem feuchten, krümeligen Teig geworden sein. Diese krümelige Masse dann nur noch sehr kurz mit vorher unter kaltem Wasser abgekühlten, abgetrockneten Händen zu einem festen Teig verkneten und diesen sofort zwischen 2 Lagen Backpapier mit einem Durchmesser von 30 cm rund ausrollen. Diese Teigplatte inkl. Backpapier auf eine große, feste Unterlage ziehen und so für 30 Min. in den Kühlschrank geben.
Füllung:
2
Während dessen für die Füllung die Feigen waschen und achteln. Butter bei milder Hitze in einem Topf flüssig werden und dann abkühlen lassen. Das Ei in einem Schälchen verquirlen und bereit halten. Ofen schon auf 180° Umluft vorheizen.
3
Dann Mandeln, Mehl, Zucker, Vanillearoma, flüssige Butter und die Hälfte vom verquirlten Ei in eine Schüssel geben und verrühren. Nach Ablauf der 30 Min. Kühlung die Teigplatte aus dem Kühlschrank nehmen und sie inkl. Backpapier auf das Blech ziehen. Das obere Papier abziehen und die angerührte Masse so darauf verteilen, dass ringsherum ein Teigrand von 3 - 3,5 cm frei bleibt. Auf der Masse dann die Feigen-Stücke verteilen (möglichst mit der Schalenseite nach unten), in deren Lücken Kleckse vom Ricotta setzen, und über alles 2 EL Honig träufeln.
4
Dann mit Hilfe des unten liegenden Backpapiers den Rand hochdrücken und ihn in kleine Falten legen. Zum Schluss den Rand mit dem restlichen, verquirlten Ei bestreichen und das Blech auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 45 - 50 Min. Die Crostata soll eine goldbraune Farbe haben. Nach dem Backen und Abkühlen - oder kurz vor dem Servieren - mit dem restlichen Honig beträufeln und eine Vanille-Sahne dazu reichen.
5
Man kann diese Crostata natürlich auch mit anderen Früchten zubereiten......ich wollte nur unsere gute Feigen-Ernte nur nicht nur zu Marmelade verarbeiten...;-)

KOMMENTARE
Crostata mit Feigen und Ricotta

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Ich hoffe doch, meine liebe Barbara, dass du diese Crostata für unseren Besuch bei euch eingefroren hast. Wenn nicht, dann musst du halt noch mal eine backen. ;-))))) Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe, zum Rezept der Woche.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
das sieht ja mal sowas von verführerisch aus Barbara. Da hätte ich auch sehr gerne ein Stück von verkostet. Aber ich möchte nicht wissen, wieviel Kalorien die ganze Geschichte hat. Mandeln, Riccotta und zum Schluß noch Honig. Geschmacklich geht`s sicherlich nicht besser ;-))) PERFEKT !!!! glG ~Geli~
Benutzerbild von Angesles
   Angesles
Me to! - Ich hätte ebenfalls gern probiert. Das Rezept, die Bilder dazu - Beides macht richtig Lust zu probieren, liebe Barbara. Aniela
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Ich sage nur..........Pipeline..............dann können wir immer mal austauschen. Dein Johannisbeer-Kuchen war ja auch göttlich...;-)))LG Barbara
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
davon hätte ich gern ein Stück probiert, LG Barbara
Benutzerbild von Divina
   Divina
Bravo, schön!

Um das Rezept "Crostata mit Feigen und Ricotta" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung