Rouladen vom Weiderind nach meiner Art

2 Std 30 Min leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Rinderrouladen 5 Stück
Steinpilze getrocknet 2 Teelöffel
Lorbeerblatt 1 Stück
Piementkörner 3 Stück
Schwarzwälder Schinken 200 Gramm
Zwiebel gewürfelt 1 Stück
Knobi gehackt 1 Stück
Cornichons Gürkchen 20 Stück
Metsenf eigene Herstellung 5 Teelöffel
Tomatenmark 1 Esslöffel
Bauchspeck gewürfelt 50 Gramm
Chili rot frisch fein geschnitten 1 Stück
Rinderfond eigene Herstellung nach Bedarf
Meersalz aus der Mühle nach Geschmack
Pfeffer aus der Mühle schwarz nach Geschmack

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
2 Std
Gesamtzeit:
2 Std 30 Min

1.Diese Rouladen sind von einem heimischen Hofladen. Das Fleisch ist vom Erna Rind, einem ganzjährig draußen gehaltenen robusten Weiderind. Sieht einem Auerochsen ähnlich. Das Fleisch war 14 Tage lang abgehangen. Ich habe es vakuumiert und weitere 5 Tage reifen lassen. Dann ist es für mich genau richtig.

2.Das Fleisch aus dem Vakuumbeutel nehmen, und nacheinander in einen Gefrierbeutel geben und plattieren.

3.Dann die Rouladen ganz leicht pfeffern und salzen, mit Senf bestreichen, mit dem Schinken und den Gürkchen belegen. Einrollen und binden.

4.In einem Wok oder Pfanne in Butterschmalz rundum anbraten.

5.Zwischenzeitlich habe ich in einem großen Topf in etwas Butterschmalz den gewürfelten Speck, Zwiebel, Knobi, Chili leicht angedünstet. Dann Lorbeerblatt, Piement, Pilze und Tomatenmark dazugegeben. Alles wird mit Rinderfond abgelöscht.

6.Nun kommen die angebratenen Rouladen mit in den Topf. Auch der mit Rinderfond abgelöschte einmal aufgekochte Bratensaft kommt dazu.

7.Alles zusammen bei wenig Temperatur ca. 2 Stunden schmoren lassen. Die Rouladen ab und an wenden.

8.Die Rouladen aus der Sauce nehmen. Die Sauce durch ein gröberes Sieb gießen und wieder zurück in den Topf geben. Dann die Rouladen nach entfernen des Rouladenfadens ebenfalls wieder in Sauce geben. Die Sauce nach Geschmack würzen. Auf Rotwein habe ich dieses Mal verzichtet, weil Kinder mitgegessen haben.

9.Wir wollen nicht so dicke Saucen, habe darum auf ein abbinden mit Stärke verzichtet.

10.Zu den Rouladen gab es selbstgemachten Rotkohl (da habe ich einige Rezepte in meinem KB) und Salzkartoffel.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rouladen vom Weiderind nach meiner Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rouladen vom Weiderind nach meiner Art“