Mojito-Eis (Halbgefrorenes)

leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Frischkäse Doppelrahmstufe 270 g
Joghurt 3,5 % 200 g
Rohrzucker 150 g
Limettensaft 100 ml
Pitú (weißer Rum) 100 ml
Für die Marmorierung:
Minze frisch 10 g
Rohrzucker 30 g
Limettensaft 3 EL
Rohrzucker extra 2 EL

Zubereitung

Marmorierung:

1.Minze waschen, Blätter abzupfen und zusammen mit den 30 g Rohrzucker in einem Mörser fein zermalmen und zwischendurch den Limettensaft zugeben. Die Masse sollte einem flüssigen Pesto ähneln. (Ich hatte es mit dem Stabmixer versucht, ist aber zu wenig, und es war suboptimal...)

Eismasse:

2.Hierfür alle Zutaten in einem schmalen, höheren Gefäß mit dem Stabmixer cremig aufschlagen. Bei Verwendung einer Eismaschine benötigt die Masse durch den Alkohol wenigstens 1 Stunde. Dann ist sie zwar noch recht "soft", sollte aber trotzdem in ein kältebeständiges Gefäß umgefüllt werden. Das in 2 Lagen. Auf jede Lage nun esslöffelweise das Minz-Pesto träufeln, es mit einem kleineren Löffel strudelartig unterheben und dann eine dünne Lage Rohrzucker auf die Oberfläche streuen. Darauf die 2.Lage geben und mit ihr ebenso verfahren, wie mit der ersten. Wenn das Pesto dort unter gehoben ist, auf die letztendliche Oberfläche noch zusätzlich etwas Minz-Pesto träufeln und dann erst den Rohrzucker drüber streuen.

3.Danach das Gefäß sofort verschlossen in den Gefrierschrank stellen. Evtl. kurz schockgefrieren. Bei diesem Eis muss man nicht befürchten, dass es dort steinhart wird, der Alkohol sorgt dafür, dass dies nicht passiert. Es ist also mehr ein Halbgefrorenes, aber dafür sehr erfrischend.....es soll ja wieder sehr warm werden....

4.Da dieses Eis auch nicht sehr süß ist, macht es sich gut, wenn man beim Anrichten noch etwas Rohrzucker drüber streut. Das gibt - zusammen mit einer Limettenscheibe - auch gleich noch die richtige Optik und etwas "Crunch".....und der Pitú den.......hicks..................;-)))

Anmerkung:

5.Bei Zubereitung ohne Eismaschine muss die Masse in eine möglichst flache, kältebeständige Schale gefüllt und ca. alle 45 Min. vom Rand her umgerührt werden. Das so lange und so oft, bis das Eis die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Das Unterheben des Pestos erfolgt aber bei dieser Zubereitungsweise ebenso, wie schon vorher beschrieben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mojito-Eis (Halbgefrorenes)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mojito-Eis (Halbgefrorenes)“