Kalter Borschtsch

leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rote Bete frisch 2
Salatgurke 1
Dickmilch (Sauermilch) 1 Liter
Wasser etwas
Lauchzwiebeln 2
Dill frisch 1 Bund
Eier 3
Schmand 250 Gramm
Kartoffel 8
Salz etwas
Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Die roten Bete mit Schale gar kochen, schälen, kalt werden lassen. Eier hart kochen, schälen kalt werden lassen. Rote Bete, 2-3 Eier (ein Ei übrig lassen), Gurke in kleine Würfel schneiden, Lauchzwiebeln klein schneiden, mit Salz und (nicht zuviel) Pfeffer würzen, mit der Sauermilch, der Hälfte des Schmands und dem klein gehackten Dill (etwas übriglassen) vermischen. Dazu Wasser (gern auch kalte Gemüsebrühe) geben, von der Konsistenz soll das Gericht eine kalte Suppe sein. Kalt stellen, es darf gern ein paar Stunden durchziehen. Pellkartoffeln zubereiten. Saltibarsciai mit einem viertel gekochten Ei und einem Klecks Schmand servieren, die Pellkartoffeln auf einen extra Teller.

2.Anmerkungen: Sauermilch ist die klassische Art, in Litauen wird heute auch oft Kefir verwendet. In deutschen Quellen ist z.T. Buttermilch angegeben, in Litauen eher unbeliebt, für mich aber auch ganz brauchbar. Joghurt - eher nicht. Original litauische saure Sahne ist super, aber leider hier nicht zu bekommen. Schmand kommt dem am nächsten, wer einen russischen Laden mit Frischwaren in der Nähe hat, die saure Sahne ist auch nicht schlecht. Statt Lauchzwiebeln eignet sich auch Schnittlauch, evtl. auch normale Zwiebel, dann aber nicht zuviel und sehr fein gehackt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kalter Borschtsch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kalter Borschtsch“