"Kalter Hund" mal anders..

Rezept: "Kalter Hund" mal anders..
hell, leicht und mit fruchtiger Note
5
hell, leicht und mit fruchtiger Note
2
2410
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
3 Blatt
Gelatine
250 g
Crème fraîche
50 ml
Zitronensaft frisch gepresst
400 g
Kuvertüre weiß
200 g
Schokoladen-Butterkekse
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
10.03.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
"Kalter Hund" mal anders..

ZUBEREITUNG
"Kalter Hund" mal anders..

1
Die Zutaten sind berechnet für eine Kastenform von 25 x 11 cm. Wenn die vorhandene Form länger ist, diese mit Hilfe von Alufolie auf das Mass bringen. Anschließend die Form leicht einfetten und sie dann mit Klarsichtfolie auskleiden. Diese sollte am oberen Rand etwas drüber ragen.
Zubereitung:
2
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre zerkleinern und über dem Wasserbad bei mittlerer Hitze flüssig werden lassen.
3
Crème fraîche in einem größeren Topf kurz aufkochen, von der Hitze nehmen und die gequollene, etwas ausgedrückte Gelatine einrühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Dann Zitronensaft und flüssige Kuvertüre einrühren, bis sich alles gut miteinander verbunden hat.
4
Den Boden der Form mit einer dünnen Schicht der Masse bestreichen und eine Lage Kekse drauf legen. Dabei soll ringsherum zwischen ihnen und der Wand der Form ein kleiner Abstand sein. Auf die Kekse wieder bis zum Rand eine Schicht Masse streichen, dann wieder eine Lage Kekse usw. Das so oft, bis alles aufgebraucht ist. Die Form dann über Nacht in den Kühlschrank geben.
5
Wenn die Masse fest geworden ist, auf die Form eine glatte, feste Unterlage legen und beides mit Schwung umdrehen. Die Form von dem Kuchen heben, Folie entfernen und ihn zum Servieren in etwa 1,5 - 2 cm dicke Scheiben schneiden. Je nach Dicke der Scheiben bekommt man ca. 16 - 18 Scheiben heraus.
6
Dieser "Kalte Hund" ist - bis auf die Kühlzeit - schnell zubereitet und (im Gegensatz zum Original) eine nicht ganz so "mächtige" Variante. Man kann ihn auch sehr gut mit einem Klecks Vanille-Sahne als Dessert servieren. Die Aufbewahrung sollte im Kühlschrank erfolgen.

KOMMENTARE
"Kalter Hund" mal anders..

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
ohhh man was ist das gemein. ich finde das rz so appetitlich und die fotos so verlockend und kann mich kaum zurück halten. LEIDER darf ich das nicht essen, grrrrrrrrrrrrrrrrrr. klasse dein rz. glg tine
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Mensch Barbara, das ist ja ein dicker Hund. Mir triefen die Lefzen und ich würde dir alle Pfoten geben, um da mal ein Stück versuchen zu dürfen.

Um das Rezept ""Kalter Hund" mal anders.." kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung