Geflochtene Milchbrötchen

leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Kochstück:
Wasser 75 ml
Milch 75 ml
Weizenmehl Type 405 40 g
Teig:
Weizenmehl Type 405 565 g
Vollmilchpulver 30 g
Zucker 90 g
Salz 12 g
Trockenhefe 18 g
Milch 150 ml
Eier Gr.L 1,5
Butter sehr weich 100 g
Zum Bestreichen:
Eigelb 1,5
Wasser 1,5 EL

Zubereitung

Kochstück:

1.Das sog. Kochstück sorgt für eine feuchtere Krume und bessere Elastizität des späteren Backwerks. Es ist besonders gut geeignet für "softige" Milchbrötchen oder Brote. Hierfür werden Wasser, Milch und Mehl in einem Topf KALT verrührt und dann unter ständigem Rühren bei mittlerer Temperatur erhitzt. Das dann so lange, bis die Masse eine puddingartige Konsistenz bekommt. Die Stärke des Mehls bindet, das heißt, ein Teil "verkleistert" sich. Anschließend muss das Kochstück auf ca. 25° abkühlen und kann dann sofort weiter verarbeitet werden.

Teig:

2.Alle Zutaten - bis auf die weiche Butter - in einer Schüssel vermischen. Das Kochstück zufügen und alles mit den Knethaken des Handmixers oder der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Dann erst die weiche Butter hinzu geben und so lange weiter kneten, bis ein glatter, glänzender Teig entstanden ist, der sich beim Kneten glatt von der Schüsselwand weg dreht. Das kann schon ca. 5 Min. dauern. Den Teig dann in eine neue, gut eingeölte Schüssel umfüllen, diese gut verschließen und für wenigstens 90 Min. in den nur beleuchteten Backofen stellen. Das Teigvolumen muss sich mehr als verdoppeln.

3.Nach Ablauf der Ruhezeit den extrem weichenTeig aus der Schüssel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit ebenfalls bemehlten, flachen Händen noch einmal ganz leicht durchwalken. Dabei mehrmals zusammenklappen. Dann aus dem Teig 30 Portionen von jeweils ca. 35- 39 g abstechen.

4.Für ein Brötchen werden immer 3 Portionen benötigt. Jede nun zu einer Rolle mit einer Länge von 22 cm formen. Jede Rolle mittig durchschneiden, so erhält man zum Flechten 6 gleich lange Teile, die sich dabei aber leicht in die Länge ziehen. Also behutsam damit hantieren, damit sie nicht zu lang und dünn werden. Sie sollten möglichst ihre Länge behalten. Zum Flechten zunächst 2 Teigstänge senkrecht nebeneinander legen. Dann einen weiteren - beginnend von der linken Seite und am oberen Ende der beiden senkrechten angesetzt - quer auf die senkrechten legen. Jetzt den rechten von den senkrechten anheben, den oberen, quer liegenden darunter legen und den angehobenen, senkrechten wieder ablegen. Dann unterhalb des ersten quer liegenden einen zweiten legen. Jetzt muss aber der linke senkrechte zuerst angehoben werden und der 2. waagerechte Teigstrang darunter liegen. Danach hebt man ihn an und legt ihn über den 2. rechten senkrechten Strang. So hat man das Ausgangskreuz und kann die restlichen 2 Stränge einflechten. Es müssen 3 senkrecht und 3 quer (siehe Fotos) mit möglichst keinen zu großen Zwischenräumen sein. Es hört sich schlimmer an, als es ist. Aber der Teig lässt sich super gut flechten und erleichtert das Anheben und Ablegen.

5.Wenn das kleine Gitter fertig ist, die äußeren Enden leicht mit einem Teigschaber unter dem Geflecht zur Mitte schieben und so ein Brötchen formen. Die Rohlinge mit größerem Abstand auf ein mit Backpapier oder -folie ausgelegtes Blech setzen, mit einem Tuch abdecken und noch einmal ca. 40 Min. in den nur beleuchteten Backofen schieben.

6.Anschließend Ofen auf 175° Umluft vorheizen. Das Ei mit dem Wasser verquirlen, die Rohlinge damit bestreichen und auf 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 20 - 25 Min. Sie sollen eine schöne, goldbraune Farbe haben und sind dann ein kleiner Hingucker auf dem Frühstückstisch.

Kleiner Tipp:

7.Bei der "krummen Menge" von 1,5 Eiern habe ich mich oft für ein ganzes Ei und einem zusätzlichen Eigelb entschieden. Die Erfahrung hat mich aber gelehrt, dass auch bei einem benötigten halben Ei das Eiweiß wichtig ist. Also schlage ich 1 Ei in eine Tasse, ermittle das Gewicht, verquirle es kräftig und nehme dann davon die Hälfte.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Geflochtene Milchbrötchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Geflochtene Milchbrötchen“