Filetsteak mit einem „Gemüsebeet“ und Babykartoffel auf Kalbsjus

Rezept: Filetsteak mit einem „Gemüsebeet“ und Babykartoffel auf Kalbsjus
Gemüsebeet aus Avocadocreme, mariniertem Spargel, Queller und Babymöhren
1
Gemüsebeet aus Avocadocreme, mariniertem Spargel, Queller und Babymöhren
06:00
0
414
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Kalbsjus
2 kg
Kalbsknochen gehackt
2 kg
Suppengemüse
1 l
Rotwein
2 EL
Salz
2 EL
Butter
Avocadocreme
1 Stk.
Avocado
2 EL
Frischkäse
Salz
Limettensaft
Marinierter grüner Spargel
10 Stk.
Spargel frisch
1 Stk.
Bio-Orange
0,5 TL
Salz
0,5 TL
Zucker
Queller
150 g
Queller, Meeresbohne,Meeresspargel, Meerfenchel, Glasschmelz
2 EL
Butter
Babykartoffel
10 Stk.
Babykartoffel
Butter
Salz
Karamellisierte Babymöhren
15 Stk.
Babymöhren
1 TL
1TL Zucker
0,2 TL
Salz
100 ml
Wasser
Filetsteak
5 Stk.
Filetsteaks
Küchengarn
Salz und Pfeffer
Olivenöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
01.08.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1553 (371)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
0,3 g
Fett
41,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Filetsteak mit einem „Gemüsebeet“ und Babykartoffel auf Kalbsjus

Bratkartoffeln

ZUBEREITUNG
Filetsteak mit einem „Gemüsebeet“ und Babykartoffel auf Kalbsjus

Kalbsjus
1
Suppengemüse grob würfeln und mit gehackten Kalbsknochen im Backofen 2 Stunden bei 180 Grad backen, mit Salz wützen und Rotwein aufgießen. Weitere 2 Stunden im Backofen belassen. Wenn der Rotwein auf etwa die Hälfte reduziert ist, mit Wasser aufgießen. Insgesamt soll der Ansatz für die Jus etwa 5- 6 Stunden im Ofen verbleiben.
2
Danach die Knochen entfernen und das Gemüse mit der Reduktion durch ein Haarsieb in einen Topf mit dickem Boden streichen. Auf kleiner Flamme reduzieren bis ca. 250 ml Jus übrig bleibt. Am Ende die Jus mit 1–2 EL kalter Butter sämig rühren. In sauberen verschlossenen Gläsern kann man die Jus bis zu 2 Wochen gekühlt aufbewahren.
Avocadocreme
3
Alle Zutaten mit einem Stabmixer fein pürieren und in einer Spritztülle mit einem sehr feinen Aufsatz kühl stellen.
Marinierter grüner Spargel
4
Die Spargelstangen mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden, die Orange auspressen und die Schale mit dem Sparschäler fein schälen. Den Orangensaft mit Salz und Zucker in einem Topf auf etwa die Hälfte reduzieren, den Spargel und die Orangenschalen damit übergießen und für etwa 5 Stunden marinieren.
Queller
5
Da der Queller selbst bereits sehr salzig schmeckt, wird er ohne Zugabe von Salz ca. 5 Minuten in heißer Butter geschwenkt.
Babykartoffel
6
Babykartoffel etwa 10 Minuten in Salzwasser weichkochen und anschließend in einer Pfanne mit etwas Butter rösten.
Karamellisierte Babymöhren
7
Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Die Möhren hinzugefügen und mit 100 ml Wasser und Salz zugedeckt etwa 8 Minuten garen. Die Möhren sollten glänzend sein und das Wasser verdampft.
Filetsteak
8
Die etwa 3 cm dicken Steaks mit Küchengarn straff binden, damit ein gleichmäßiges Garergebnis erzielt wird. In einer gerifften, gut erhitzen Pfanne die mit Olivenöl bestrichenen Steaks von beiden Seiten etwa 2–3 Minuten medium braten. Noch in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen.
9
Die Beilagen auf dem Teller als „Straße“ quer über die eine Hälfte des Tellers arrangieren, das Steak vom Küchengarn befreien und auf 1 EL Jus setzen.

KOMMENTARE
Filetsteak mit einem „Gemüsebeet“ und Babykartoffel auf Kalbsjus

Um das Rezept "Filetsteak mit einem „Gemüsebeet“ und Babykartoffel auf Kalbsjus" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung