Grüne Spargelcrèmesuppe mit Feigen und Kürbiskernen

35 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Grüne Spargeln 0,5 Bund
Saure Sahne 90 Gramm
Champignon weiss 1 Stk.
frische Feige 1 Stk.
Kürbiskerne 1 EL (gestrichen)
Heidelbeeren 2 EL (gehäuft)
Noilly Prat 2 cl
Salz / Pfeffer Prise
Ingwer / Muskatnuss Prise
Swiss Alpenkräuter Chili Prise

Zubereitung

1.Etwa 1/3 der Spargelstangen im unteren Bereich müssen weggeschnitten werden, weil dieser oft etwas holzig und beim Verzehr auch zäh ist. Das bleibt jedem selbst überlassen, wieviel man quasi opfern will. Der gute Rest in eine Kasserolle geben und mit Salzwasser weichkochen. Das dauert etwa 15 Min. Mit dem Stabmixer pürieren. Saure Sahne unterziehen und abermals mit dem Stabmixer das Ganze zu einem Brei vermengen. Danach mit einer Prise Salz, Pfeffer, Ingwer, Muskatnuss würzen und etwas Wasser dazugeben, damit die Suppe eine perfekte Konsistenz hat (nicht zu dick und auch nicht zu wässrig.

2.Eine frische Feige schälen und quer aufschneiden. Ein frischer Champignon rund herum gut waschen, wenn nötig den Stiel rüsten und den Pilz längs in Scheiben schneiden. Frische Heidelbeeren waschen.

3.Als letzten Schritt in dieser Geschmackskomposition kommt Swiss Alpenkräuter Chili und einen kräftigen Schuss Noilly Prat hinzu. Dies Zutaten kurz einkochen lassen und die Spargelsuppe in die vorgewärmten Teller giessen. Der Kreativität bei der Dekoration sind schliesslich keine Grenzen gesetzt. Ich empfehle in Bezug auf die Abstimmung und Harmonie der Geschmacksnoten: Champignon als "Ponton" in der Suppe, frische Feigen, Kürbiskerne und Heidelbeeren (s. Fotos).

4.Zusatzinfo: Je nach Bedarf kann man mit dem Noilly Prat auch grosszügiger sein. Statt Champignon könnte ich mir auch Kräuterseitlinge vorstellen. Der Swiss Chili (Alpenkräuter) gibt es in der Mühle.

Auch lecker

Kommentare zu „Grüne Spargelcrèmesuppe mit Feigen und Kürbiskernen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Grüne Spargelcrèmesuppe mit Feigen und Kürbiskernen“