Scheiterhaufen mit Äpfeln (Blick in Trettls Topf)

20 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Butter etwas
Zucker etwas
Panettone 300 g
Milch 200 ml
Sahne 200 ml
Eier 5 Stk.
Zucker 3 EL
Vanilleschote 1 Stk.
Äpfel 6 Stk.
Calvados 4 cl
Berberitzen 2 EL
Granatapfel 1 Stk.
Pinienkerne frisch 100 g
Vanilleeis 200 g

Zubereitung

1.Wir haben Roland Trettl über die Schulter geschaut.

2.Vanilleschote auskratzen. Milch und Sahne, Eier, Zucker und Vanillemark mit dem Zauberstab vermengen. Den Panettone in drei dicke Scheiben schneiden, noch mal halbieren. In die Royale legen und aufsaugen lassen.

3.Vier Äpfel schälen, vom Kerngehäuse wegschneiden und grob würfeln. Die Hälfte entsaften. Die andere Hälfte der Äpfel in Butter anschwenken, mit Calvados und dann mit Apfelsaft ablöschen. Zu Kompott verkochen lassen.

4.Noch zwei Äpfel schälen und in zentimetergroße Würfel schneiden. Ebenfalls mit Zucker erhitzen und karamellisieren. Die Berberitzen dazu geben.

5.Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne rösten.

6.Die Granatapfelkerne auslösen und samt Pinienkerne zur Apfel-Berberitzen-Mischung geben.

7.Die Panettone-Ei-Milch-Schnitten in reichlich Butter und der heißen Pfanne goldgelb ausbacken.

8.Von den Brotstücken die Ränder abschneiden und auf länglichen Tellern je ein Quadrat an ein Ende legen. Auf das Brotrechteck die Apfel-Granatapfel-Berberitzen-Mischung geben. In ein Gläschen daneben, unten Apfelkompott geben, darauf eine Kugel Vanilleeis.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Scheiterhaufen mit Äpfeln (Blick in Trettls Topf)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Scheiterhaufen mit Äpfeln (Blick in Trettls Topf)“