Jetzt ist Eintopfzeit

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Bohnen 250 gr.
Zwiebel frisch 2 Stk.
Kartoffeln 1,5 kg
Blumenkohl frisch 1 mittleren
Karotten 3 große
Spitzkraut/ Kohl 1 kopf
Salz 1 kleine prise
Milch 0,5 Liter
Sahne 1 Becker
Gemüsebrühe 4 EL
Mayoran 0,5 Teelöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz 0,5 Teelöffel
Bauch über Buchenholz geräuchert 400 gr.
Kräuter der Provence 1 Prise N.G.
Café de Paris 1 Prise
Stärke 1 Esslöffel

Zubereitung

1.Bohnen putzen,Kartoffeln schälen, Karotten schälen,Zwiebeln schälen. Bohnen brechen,alles andere würfeln.Mit der Hand oder einem Hobel.

2.Den Spitzkohl in dickere Streifen schneiden. Den Blumenkohl,Ich lege den immer für 10 Minuten in Salzwasser ein,falls Ungeziefer drin ist. Dann in kleine Röschen teilen.

3.Den gekochten Schweinebauch in einer Pfanne leicht anbraten. Dann die Zwiebeln mit dazu geben.Dann das Spitzkraut alles leicht anbraten.

4.Einen Topf mit Wasser und Gemüsebrühe aufstellen.Die Karotten zuerst etwas kochen,dann die Bohnen, dann die Kartoffeln, dann den Blumenkohl.Alles im Abstand.Es sollte noch etwas bissfest sein.

5.Wenn alles fast fertig ist,den Speck ,Kraut und Zwiebeln untermischen.

6.Die Sahne für den Geschmack, dann die Milch dazu und etwas mit Stärke binden. Wir mögen es gebunden.Manchmal mach Ich das auch mit Mehl und Butter. Erst dann würzen und abschmecken.Wer Salz braucht gerne.Aber vorsicht der Speck ist über Buchenholz geräuchert und sehr Intensiv.

7.Ich mache meine Eintöpfe meistens aus dem Kopf. Uns hat er sehr geschmeckt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Jetzt ist Eintopfzeit“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Jetzt ist Eintopfzeit“