St. Martins-Gänsekeulen aus dem Römertopf

3 Std 15 Min leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Gänsekeulen 2
Salz und Pfeffer etwas
Zwiebeln 2 mittelgrosse
Apfel Breaburn 1 mittelgrosser
Majoran getrocknet 1 knapper Teelöffel
Thymian getrocknet 1 knapper Teelöffel
Rotwein 200 ml
Cognac 2 cl (das ist ein Pinnchen)

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
2 Std 45 Min
Gesamtzeit:
3 Std 15 Min

1.Den Römertopf wässern, die Gänsekeulen waschen, wieder gründlich trockentupfen, das schiere Fett auf der Innenseite wegschneiden, die Sehne am unteren Ende durchschneiden und dann die so vorbereiteten Stücke mit Pfeffer und Salz kräftig einreiben.

2.Den Apfel entkernen und in Spalten teilen, ebenso groß auch die Zwiebeln, beides in den Römi geben und mit Majoran und Thymian bestreuen. Die Gänsekeulen oben drauflegen, Rotwein und Cognac dazugießen, den Topf verschließen und in den kalten Backofen stellen.

3.180 Grad einstellen und das Gericht für 3 1/2 Stunden ganz in Ruhe lassen. Dann den Deckel abnehmen und das Fleisch offen noch 15 Minuten lang bei 200 Grad nachbräunen lassen.

4.Die Keulen herausheben und im ausgeschalteten Herd warmhalten, bis die Soße und die Beilagen zubereitet sind.

5.Dazu das Fett abgießen (man kann es anderweitig verwenden), den Bratsatz mit Zwiebeln und Äpfeln in einen kleinenTopf umfüllen. Dort mit dem Stabmixer durchpürieren, noch einmal durchkochen, abschmecken und bei Bedarf leicht binden. Die fertige Soße zu den Keulen servieren.

6.Dazu passen die idealen Gänsebeilagen: Rotkohl und Kartoffelklösse.

7.Bemerkung: ich habe das Gericht schon ein paar Tage vor St. Martin zubereitet, weil ich es Euch noch rechtzeitig zum eventuellen Nachkochen präsentieren wollte.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „St. Martins-Gänsekeulen aus dem Römertopf“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„St. Martins-Gänsekeulen aus dem Römertopf“