Hühnersuppe mit einem Hauch Orient a la Ari

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Suppenhuhn 1
Zwiebeln 1,5
Porree 1
Sellerie frisch 1
Möhre 1
Petersilie etwas
Kräuter der Provence etwas
Curry und Paprika edelsüß etwas
Salz (fleur de sel) etwas
Pfeffer (grob, gestoßen, Mühle) etwas
Sojasauce 2 EL (gestrichen)
Sternanis 1
Zimt 1 Prise
Kurkuma 2 Prisen
Curry etwas
Ingwerscheibe 1 kl.
Chiliflakes (s.meine KB) 1

Zubereitung

1.Das Huhn waschen und in einen großen Topf mit dem Gemüse ( vorher grob geschnitten, kommt später raus) geben und mit Wasser auffüllen. Nach und nach die Gewürze, bis auf die o.g. hinzu. Die Mengenangaben kann ich hier schwer bestimmen, aber kann ja auch Jeder nach seinem Geschmack machen.

2.Alles erst kochen und dann schön lange köcheln lassen. Dann habe ich die o.g. Gewürze, die Sojasoße und die Chilis hinzu gegeben.

3.Ich habe es ca. 1 Stunde und 30 Minuten köcheln lassen und zwischendurch immer wieder abgeschmeckt. Wer noch nie eine Hühnersuppe gemacht hat, sollte wissen, dass sich der leckere Geschmack vom Huhn erst sehr spät entwickelt. Bei meiner Suppe hatte ich erst Angst, das ich zuviel Sojasoße genommen habe, aber später ging es dann und ganz wichtig...das Sternanis...nicht zu lange drin lassen. Ich habe es instinktiv nach ca. 40min. (Bin aber nicht mehr sicher) wieder herausgenommen. Heute habe ich gelesen, das dies oft erst kurz vor Schluß kurz mitköcheln sollte oder man nur etwas abbricht.

4.Es ist dann am Schluß eine kräftige Powersuppe mit Huhn geworden und auch die Küche verströmte einen orientalischen Duft! Bisher hatte ich meine Hühnersuppe eher klassisch, aber auch schon mit Ingwer und Chili usw. gemacht, aber das war mal was Anderes (mein Testesser war erst skeptisch und sagte:"darf ich ehrlich sein?", ich sagte unbedingt und er sagte "es schmeckt, es schmeckt wirklich"

5.Zum Schluß möchte ich noch kurz erwähnen, dass neben der reinen Hühnerbrühe, auch die asiatischen Gewürze eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Stoffen enthalten. Im Sternanis sollen z.B. Ätherische Öle enthalten sein, die auch in einigen Erkältungsmitteln vorhanden sind und dient in der chinesischen Medizin zur Stärkung von Bronchien, Herz, Nieren, Darm und Blase. In der Aromatherapie als anregend und nervenstärkend.

6.Jetzt hab ich aber viel geschrieben (das Fleisch ablösen hatte ich noch vergessen) sieht man aber auf dem Bild. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hühnersuppe mit einem Hauch Orient a la Ari“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hühnersuppe mit einem Hauch Orient a la Ari“