Backen: Kleine Nussecken für den Teilchenteller

30 Min mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Der Teig
Weizenmehl Type 550 300 Gramm
Bioei 1 Stück
Naturjoghurt 150 Gramm
Rapsöl 3 Esslöffel
Zucker 2 Esslöffel
Salz 1 Prise
Backpulver 1 Teelöffel
Die Füllung
Haselnüsse gemahlen 200 Gramm
Zucker 3 Esslöffel
Sahne 150 ml
Zimt 1 Prise
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1783 (426)
Eiweiß
5,4 g
Kohlenhydrate
21,4 g
Fett
35,9 g

Zubereitung

Der Teig

1.Aus den oben aufgeführten Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten. Sollte er noch an den Händen kleben, bitte etwas mehr Mehl verwenden.

2.Auf einer bemehlten Fläche den Teig dünn ausrollen. Zwei Mal zusammenschlagen und wieder ausrollen. Diesen Vorgang mindestens vier Mal wiederholen. Nach dem letzten Ausrollen den Teig in ca. 8 x 8 cm große Quadrate schneiden.

Die Füllung

3.Gemahlene Haselnüsse mit Sahne, Zucker und Zimt verrühren.

Das Finish

4.Auf jedes Teigstückchen nun einen Löffel der Füllung in der Mitte platzieren, die gegenüberliegenden Enden aufeinander schlagen und die Teignähte sorgfältig schließen. Gegebenenfalls mit einer Gabel nachhelfen. Die Ecken auf ein mit Folie oder Papier ausgelegtes Backblech legen.

5.Das Rohr auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Teilchen ca. 20 Minuten goldbraun backen, Mit Puderzucker bestreuen und genießen. Sollte von der Füllung etwas übrig sein, von dieser kleine Portionen zwischen den Ecken mitbacken. Schmecken nach Weihnachten.

6.Anmerkung: Nachdem ich keinen Quark zu Hause hatte, diese Teile aber unbedingt backen wollte, hab ich für den Teig Joghurt verwendet. Funktioniert richtig gut. Wenn man für den Teig weniger Zucker nimmt, dann kann man die Ecken auch pikant füllen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Kleine Nussecken für den Teilchenteller“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Kleine Nussecken für den Teilchenteller“