Gambas à la Biggi

leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Meeresfrüchte
Gambas mit Schale 8 Stück
alternativ Hummerkrabben etwas
Gewürze für die Gamba SOLO
schwarzer Knoblauch 3 Zehen
Corailbutter (aus eigener Herstellung) in meinem KB 2 Essl.
Limettenabrieb einen Hauch
Limettenoel ein paar Spritzer
Rosmarin frisch einen Zweig
für die Gamba mit gefülltem Bauch
Thunfisch Filet 100 Gramm
weisser Knoblauch 2 Zehen
Corailbutter (aus eigener Herstellung) in meinem KB 1 Essl.
Limettenolivenoel 1 Essl.
Lavendelblüten 1 Teel.
Standard Gewürz für Gambas
nach dem Braten anwenden
roter Kampotpfeffer etwas
Fleur de Sel Meersalz etwas
wird gemahlen zu den Gambas in einem Glas serviert etwas

Zubereitung

Die Gambas vorbereiten

1.Als erstes sehr gut unter fliessendem Wasser reinigen. Dann den Rücken minimal einschneiden. Nun den Darm entfernen (tun sie dieses nicht wird die Gamba ungeniessbar sein) und die Gambas wieder gut ausspülen. Beide Gamba Variationen werden gleichzeitig gebraten.

Gamba Variante 1

2.Die Gambas durch Schmetterlingsschnitt zu Stand helfen und auf eine Platte abtropfen lassen. Nun eine sehr heisse Pfanne mit der Corailbutter einreiben und die feinst geschnittenen Knoblauchzehen hinzugeben. Die Gambas stehend garen- legen sie den Rosmarin in die Pfanne und schwenken sie diese immer mal durch. Nach ca. 2-3 Minuten ist die Gamba perfekt glasig. Nun würzen sie diese und holen sie aus der Pfanne. Stellen sie die Pfanne auf Seite. Die Butter wird zum Essen in ein Glass gefüllt und kann nach Gusto auf das Gambafleisch geträufelt werden.

Gamba Variante 2

3.Die vorbereiteten Gambas in einer Pfanne mit kleinst geschnittenem Knoblauch- Butter - Oel und den Lavendelblüten von jeder Seite 2 Minuten braten. Nehmen sie nun die Gambas aus der Pfanne und legen sie auf Alufolie. Schneiden sie nun die Gamba an der Bauchseite mit einer Schere auf.

4.Den in feine Stücke geschnittenen Thuna nun in das Innere der Gamba füllen. Die Gamba gibt ausreichend Hitze an den Thuna ab- sodass er nicht nochmals angegart werden muss.

Die Beilagen

5.Ich habe zu meinen Gambas Mangochutnay, Avocadocreme und Süsskartoffelchips gereicht. Alle Rezepte findet ihr in meinem KB. Als "Tunker" für die tolle Butter habe ich frisch gebackenes Baguette gewählt.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gambas à la Biggi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gambas à la Biggi“