Filetsteak unter einer pfeffrigen Honig-Mohn-Senf-Kruste

Rezept: Filetsteak unter einer pfeffrigen Honig-Mohn-Senf-Kruste
ein Träumchen... ;-)
2
ein Träumchen... ;-)
00:45
5
1002
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1
Filetsteak (gut 200 g)
Salz, Pfeffer
1 Scheibe
Toastbrot
Zweige
Thymian
2 EL
Monschauer Honig-Mohn-Senf
1 TL
grüner Pfeffer, eingelegt
Salz
Butterschmalz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.09.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
272 (65)
Eiweiß
2,1 g
Kohlenhydrate
12,0 g
Fett
0,9 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Filetsteak unter einer pfeffrigen Honig-Mohn-Senf-Kruste

Rinderfilet mit Roquefort Mangold
Gorgonzolasteaks auf Rauke und Kirschtomaten

ZUBEREITUNG
Filetsteak unter einer pfeffrigen Honig-Mohn-Senf-Kruste

Für die Honig-Mohn-Senf-Kruste:
1
Ich entrinde das Toastbrot und zerkleinere es im Blitzhacker. Vom Thymian zupfe ich die Blättchen ab und hacke sie kurz durch. Das Toastbrot verknete ich mit dem Monschauer Honig-Mohn-Senf, dem Thymian und den abgetropften Pfefferkörnern zu einer Paste, die ich mit ein wenig Salz abschmecke.
Für das Steak:
2
Ich heize den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor. Das Filetsteak salze und pfeffere ich von beiden Seiten. In einer Pfanne erhitze ich ein wenig Butterschmalz und brate darin das Filetsteak von beiden Seiten scharf an.
3
Das Filetsteak gebe ich in eine feuerfeste Form und verteile die Honig-Mohn-Senf-Paste darauf. Auf der mittleren Schiene im Ofen lasse ich es für ca. 12-15 Minuten fertig garen.
4
Das Steak serviere ich mit kross gebratenen Bratkartoffeln und einem Bohnen-Tomaten-Salat.
Ein kleiner Tipp:
5
Monschauer Senf ist eine Delikatesse und über das Internet problemlos zu beziehen. Die meisten Gerichte, in denen ich Senf verarbeite, koche ich inzwischen mit Monschauer Senf - zumeist mit den Sorten Urrezept (rustikal und scharf), Kaisersenf (Rotisseur-Senf) und Honig-Mohn-Senf (ein süßer Honigsenf). Wer dieses Rezept einfach einmal ausprobieren möchte und keinen Monschauer Honig-Mohn-Senf zur Hand hat, dem empfehle ich einen süßen Senf mit Honig im Verhältnis 1 : 1 zu mischen.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Test00

KOMMENTARE
Filetsteak unter einer pfeffrigen Honig-Mohn-Senf-Kruste

Benutzerbild von Test00
   Test00
Das Steak ist auf den Punkt gebraten, so wie ich es mag. Die Kruste ist absolut köstlich, aber für meinen Geschmack zu dick. Dadurch könnte sie zu dominant sein und man schmeckt nicht mehr viel von diesem hochwertigen Fleisch. Die Bratkartoffen müssen bei mir doppelt so knusprig sein. Aber das macht und mag ja jeder anders. LG. Dieter
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Test00
   Test00
Habe dein Rezept getestet. War eine prima Rezeptidee. Habe meinen selbstgemachten Met-Senf genommen, und die Kruste etwas dünner gemacht. Das Steak war genau nach deinen Angaben auf dem Punkt. Hatte nur ein Stück Brot dazu. Mein Fazit: Einfach nur lecker. Danke für die Inspiration. LG. Dieter
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Ein Klasse Rezept, das mitgenommen gehört. Die Kartoffeln mache ich dann ein bisschen dunkler und dann passt's. Ganz liebe Grüße von Gabi
   redif
Diese Kruste ist ein Traum, muss ich unbedingt mal ausprobieren. Hab richtig Hunger gekriegt beim Lesen....
Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Wow.... Thomas Du wirst immer besser. Das Fleisch perfekt gebraten, schön saignant, und die kruste....ein Gedicht ( die nehme ich mit, man weiss ja nie), die Kartoffeln so gebraten wie ich sie mag !!! Dankeschön für die Idee bekommst aber 5***** dafür. LG Robert

Um das Rezept "Filetsteak unter einer pfeffrigen Honig-Mohn-Senf-Kruste" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung