Dessert: Rote Grütze

Rezept: Dessert: Rote Grütze
Mit allem, was man jetzt so ernten kann
6
Mit allem, was man jetzt so ernten kann
6
4813
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Erdbeeren
400 g
Kirschen frisch
400 g
Himbeeren
300 g
Josterbeeren
1
Zitrone
750 g
Gelierzucker 2:1
2 Msp
Vanille gemahlen
500 ml
Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
24.07.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
510 (122)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
28,7 g
Fett
0,2 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Dessert: Rote Grütze

Zwetschgen-Apfel-Aufstrich mit Calvados

ZUBEREITUNG
Dessert: Rote Grütze

1
Die Erdbeeren waschen, halbieren oder vierteln, die Kirschen waschen und entsteinen, die Himbeeren nur vorsichtig verlesen, die Josterbeeren (Kreuzung von Stachelbeere/schwarze Johannisbeere) waschen und die Enden entfernen.
2
Das Obst in einen großen Topf geben. Vanille, Wasser und Gelierzucker dazu geben und unter Rühren aufkochen. Den Saft der Zitrone zugeben. Wie bei Marmelade jetzt mindestens 4 Minuten sprudeln kochen lassen.
3
Da diese Menge Grütze für uns heute viel zu viel gewesen wäre, habe ich noch drei Schraubdeckelgläser mit der Grütze befüllt, um bei Bedarf einen schnellen Nachtisch zu haben.
4
Normalerweise binde ich Grütze mit Speisestärke. Heute habe ich das erste Mal mit Gelierzucker gearbeitet, weil ich mich nicht getraut habe, die Grütze mit Speisestärke in Gläser zu füllen. Ich bin von dem Ergebnis begeistert. Ich habe diesmal nach den Beiträgen im Forum meine Gläser nicht auf den Kopf gestellt und trotzdem haben sie sich mit dem üblichen Knacken zugezogen. Danke Mimi für diesen Tipp.
5
Man kann für Grütze alles Obst der Saison verarbeiten Johannisbeeren, Stachelbeeren und Rhabarber mag ich ebenfalls sehr gern zu Grütze verarbeiten.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von loewe_bs

KOMMENTARE
Dessert: Rote Grütze

Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
einfach köstlich, LG Barbara
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
bei der ganzen Einkocherrei habe ich daran überhaupt nicht gedacht. Hätte ich mit einem Teil meines gepflückten Obstes auch machen können. Aber es ist ja noch nicht zu spät. Danke für`s Rezept liebe Bärbel. LG Geli
Benutzerbild von 2010Herford
   2010Herford
Ein feines Rezept, ist noch ein Gläschen da, ☆☆☆☆☆, GLG Lorans
Benutzerbild von Backfee1961
   Backfee1961
auch ich liebe die Grütze..allerdings bin ich die einzige in der Familie.....aber wenn ich sie so einkochen kann, hab ich ja immer einen kleinen Vorrat...LG Sabine
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Mit Vanillesauce leeeeeeeeeeeeeecker. LG Brigitte
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
...und jetzt noch flüssige Sahne und Mandelkrokant, dann kannst du mich in der Nacht wecken. ;-)))))

Um das Rezept "Dessert: Rote Grütze" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung