Minz-Eis

3 Std 15 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Milch 500 ml
Crème fraîche 200 g
Sahne 100 ml
Minz-Sirup (eigene Herstellung) 150 ml
Dextrose 100 g
Eis-Basis-Pulver (Internet) 150 g
grüne Lebensmittelfarbe etwas
evtl. Pfefferminzöl (Apotheke) etwas

Zubereitung

1.Vorwort: Ich habe in diesem Eis nach einem Gespräch mit einem Eisdielenbesitzer ganz bewusst ein neutrales Basis-Pulver verwendet. Man muss kein rohes Ei verwenden, was ja immer ein Salmonellen-Risiko darstellt. Außerdem bleibt immer so viel Eiweiß übrig. Man kann es im Internet bekommen und ich bin von dieser Herstellung begeistert. Es sind vom Geschmack her der Fantasie keine Grenzen gesetzt und man ist auf der sicheren Seite. Dextrose (Traubenzucker in Pulverform) soll u. A. bei längerer Aufbewahrung zusätzlich eine Eiskristallbildung verhindern. Da sie auch süß ist, je nach Eissorte und weiteren Zutaten dann mit der normalen Zuckerzugabe jonglieren und Menge ausprobieren.

Zubereitung mit Eismaschine:

2.Milch, Crème fraîche, Sahne (bei Sahne siehe aber Schritt 3)und Sirup in einen Topf geben und erhitzen (nicht kochen). Basis-Pulver und Dextrose unter ständigem Rühren einstreuen und sich auflösen lassen. Hitze herunter schalten. Wenn gewünscht ein wenig grüne Lebensmittelfarbe zugeben. Dann die Masse mit Hilfe eines Thermometers auf 65° erhitzen, nochmals mit einem Schneebesen gut durchrühren und bei erreichter Temperatur sofort vom Herd nehmen. Abkühlen lassen und während dessen immer mal umrühren. Die erkaltete Masse nach Anleitung der jeweiligen Maschine zubereiten und danach im Gefrierschrank aufbewahren. Das Eis ist auch bei längerer Lagerzeit super cremig und portionierbar.

Zubereitung ohne Eismaschine:

3.Vorgehensweise - bis auf das Zufügen der Sahne - wie mit Eismaschine. Nur ist es hier ratsamer, die Sahne separat steif zu schlagen und sie dann erst unter die abgekühlte Basismasse zu heben. Gesamte Masse dann in ein gefrierschrank-taugliches Gefäß mit Deckel geben und ca. alle 45 - 60 Min. umrühren. Das muss so lange und so oft geschehen, bis das Eis die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

4.Wem der Minzgeschmack des Sirups nicht ausreicht, oder wer keine Möglichkeit hat, welchen herzustellen, der kann vorsichtig ein paar Tropfen Minzöl hinzugeben. Muss dann aber evtl. noch ca. 50 g Zucker zufügen, weil der Sirup ja süß ist.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Minz-Eis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Minz-Eis“