Omas Kartoffelsuppe nach Oberschlesischem Rezept

2 Std leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
geräucherten Bauchspeck am Stück 300 Gramm
frisches Suppengrün ca 800 Gramm mit Petersilienwurzel 1 Bund
Zwiebeln mittelgroß 2 Stück
Petersilie gezupft 1 Bund
Porree frisch 300 Gramm
Pastöse Gemüsebrühe nach geschmack 1 Esslöffel
halbmehlige geschälte Kartoffel mein Favorit: rotschalige Laura 1,5 Kilogramm
Mettenden 600 Gramm
Wasser 2 Liter
zum Anrichten:
große Kartoffeln selber Sorte 3 Stück
Petersilie fein gehackt 1 Bund
Schmand oder Cream Fresh 1 Becher

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Suppengrün, Zwiebeln, Porree putzen, schneiden und waschen. Kartoffeln schälen und Würfeln. Mettenden in scheiben schneiden. Petersilie zupfen. Gemüsebrühpaste in Wasser auflösen

2.Den Bauchspeck in etwas Butterschmalz in einem großen Topf anrösten (er darf ruhig Farbe bekommen). Kurz Rauslegen und in dem heißen fett das ganze Gemüse ohne Kartoffeln hell anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Einfachheitshalber schneide ich die geschälten Kartoffeln mit einem Pommesschneider in stifte und gebe sie zu der kochenden Gemüsebrühe, lege den Bauch dazu und lasse alles etwa 1std. abgedeckt kochen. Wenn das Gemüse sehr weich ist, hat der Bauch seine Aufgabe erfüllt und darf den Topf verlassen. Jetzt die gezupfte Petersilie dazu und alles schön sämig pürieren (sollte keine stücke mehr enthalten) und die Mettendenscheiben zugeben. Nochmals 10 -15 Minuten kochen.

3.Während dessen schneide ich mit dem Pommesschneider die 3 Kartoffeln in kleine Würfel (doppelt schneiden) und brate sie in Butterschmalz langsam richtig kross an, wie Croutons. (bitte wenn nötig erst kurz vor ende leicht salzen)

Kurz vorm Servieren:

4.Den Eintopf auf einem Teller mit einem Esslöffel Schmand / Cream Fresh, etwa 2 Esslöffel Kartoffelwürfel und mit gehackter Petersilie anrichten. Nun bleibt nur noch: Mahhhhlzeiiiiit!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Omas Kartoffelsuppe nach Oberschlesischem Rezept“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Omas Kartoffelsuppe nach Oberschlesischem Rezept“