Entenbrust mit Mangold-Füllung an Kartoffelwürfeln

1 Std 5 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Entenbrust Filet 4 Stk.
Mangold-Füllung
Mangold frisch 10 Blatt
Austernpilze 100 g
Knoblauchzehe 1 Stk.
Schalotte 1 Stk.
Crème fraîche 150 g
Käse gerieben 2 EL
Muskatnuss frisch gerieben 0,5 TL
Salz und Pfeffer etwas
Kapuzinerkresse 4 Blatt
Kartoffelwürfel
Kartoffel mehlig kochend 400 g
Sahne 140 ml
Butter 25 g
Salz 0,5 TL
Pfeffer aus der Mühle etwas
Wasabi etwas

Zubereitung

Kartoffelwürfel

1.Für die Kartoffelwürfel festkochende Kartoffeln in 1 cm Quadrate schneiden. Vorm Anrichten in Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun backen. Püreeunterlage: Die Kartoffeln schälen und würfeln. Dann in Salzwasser kochen.und gut ausdampfen lassen. Sahne und Butter hinzugeben und alles stampfen. Mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken und nach Belieben den Wasabi hinzufügen. Zum Servieren dann in einen Spritzbeutel füllen. Das Püree links und rechts von der aufgeschnittenen Entenbrust aufspritzen und die Kartoffelwürfel darauf platzieren.

Entenbrüste 1

2.Entenbrüste kalt abbrausen, trocken tupfen. Die Haut in einem Abstand von 1 cm rautenförmig einschneiden. Ins Fleisch waagerecht jeweils von einer Längsseite her eine tiefe, breite Tasche schneiden.

Mangold-Füllung

3.Mangold putzen und waschen. Pilze putzen. Beides grob hacken. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, sehr fein würfeln bzw. hacken. Alles mit Crème fraîche, Käse mischen. Dann mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Nun die Masse in die Taschen der Entenbrüste füllen. Mit Küchengarn zubinden.

Entenbrüste 2

4.Grill auf 220° C anheizen. Die Entenbrüste auf der Hautseite scharf angrillen. Dann auf der anderen Seite. Grilldauer: 12-15 Min. Dann in Tranchen aufschneiden und auf einem Kapuzinerkresseblatt anrichten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Entenbrust mit Mangold-Füllung an Kartoffelwürfeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Entenbrust mit Mangold-Füllung an Kartoffelwürfeln“