Hüttengaudi: Eiernockerl

30 Min leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zwiebel frisch 1 Stk.
Eier 5 Stk.
Schnittlauch frisch 0,5 Bund
Salz etwas
Pfeffer etwas
Für den Teig
Mehl 250 mg
Ei 1 Stk.
Wasser 100 ml
Salz etwas
Hüttendressing
Apfelessig 50 ml
Sonnenblumenöl 50 ml
Wasser 50 ml
Knoblauchsalz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Zucker 1 Prise
Estragonsenf 0,5 TL

Zubereitung

"Gerichte-Geschichte"

1.Eiernockerl werden in Österreich traditionell direkt aus der Pfanne gegessen und sind ein Hit auf jeder Skihütte.

Der Teig

2.Die Zutaten des Teigs mischen bis eine klebrige Masse entsteht, gegebenenfalls etwas extra Wasser oder Mehl zufügen.

3.Danach den Teig luftig schlagen/rühren.

Die Nockerl

4.Den Teig über einen groben Küchenhobel in kochendes Salzwasser reiben/abtropfen lassen sodass kleine Nockerl entstehen.

5.Diese ca. 5Minuten kochen lassen bis die Nockerl oben aufschwimmen und danach mit einem Sieb aus dem Wasser fischen.

6.Tipp: Werden die Nockerl nicht gleich verwendet legt man sie in kaltes Wasser um ein Zusammenkleben zu verhindern.

Die Nockerlpfanne

7.Eine gehackte Zwiebel golden anschwitzen, danach die Eier einschlagen.

8.Unter ständigem Rühren und Mischen der Zwiebel-Eier-Masse nun die Nockerl in die Pfanne geben und kurz anbraten.

Serviervorschlag

9.Mit gehacktem Schnittlauch bestreuen und noch heiß direkt mit der Pfanne servieren.

Beilage

10.Frischer, knackiger, grüner Salat der Saison mit Hüttendressing.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hüttengaudi: Eiernockerl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hüttengaudi: Eiernockerl“