Pfannengerichte: Schwarzwurzel-Hähnchen-Pfanne mit Champignons & Kapern-Senf-Soße

45 Min leicht
( 49 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schwarzwurzeln tiefgefroren oder frische Schwarzwurzeln*, Zubereitung ist in Schritt 7 beschrieben 450 g
Hähnchenbrustfilet 350 g
Weizenmehl 1 EL
Kräuterbutter selbstgemacht oder Fertigprodukt 3 EL
Schalotten 5
Champignons braun 200 g
Mini Paprika rot 3
Sahne 200 g
Gemüsebrühe heiß 250 ml
Saft 1/2 Limette etwas
Cranberry-Senf, alternativ z. B. Orangensenf 3 TL
Crème fraîche 2 EL
Kapern abgetropft 3 EL
Schnittlauch frisch 0,5 Bund
Honig flüssig 1 TL
Gewürze:
Meersalz etwas
bunter Pfeffer aus der Mühle etwas
Currypulver 1 TL
Zum Binden, falls die Soße zu dünn geraten sein sollte:
Speisestärke 1,5 TL

Zubereitung

1.Die Schwarzwurzeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und abschrecken. Die Hähnchenbrustfilets abbrausen, trocken tupfen, von Fett und Sehnen befreien. In mundgerechte Stücke schneiden. Mit dem Mehl bestäuben.

2.Die Schalotten abziehen, vierteln und in feine Streifen teilen. Die Champignons abbürsten, je nach Größe eventuell halbieren und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten putzen, waschen, und in dünne Streifen schneiden.

3.Die Kräuterbutter in einer großen Pfanne erhitzen, und das Hähnchenfleisch darin rundherum ca. 4-5 Minuten anbraten. Das geschnittene Gemüse zufügen, leicht mit Meersalz und buntem Pfeffer würzen. Alles weitere 5 Minuten braten.

4.Das Currypulver zufügen, und unter Rühren kurz anrösten. Die Pfanne mit der Sahne, der heißen Gemüsebrühe und dem Limettensaft ablöschen und aufkochen lassen. Den Senf unterrühren, dann bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten einkochen lassen, hin und wieder umrühren.

5.In der Zwischenzeit den Schnittlauch spülen, abtropfen lassen und in Röllchen teilen. Nach Ende der Garzeit Crème fraîche, unterrühren, die gegarten Schwarzwurzeln, Kapern und den Schnittlauch in die Pfanne geben und erwärmen. Die Pfanne noch einmal mit den Gewürzen abschmecken, und mit dem Honig abrunden. Falls die Soße zu dünn geraten sein sollte, ca. 1 TL Speisestärke mit etwas kaltem Wasser verrühren und in die Soße rühren. Die Soße dann noch einmal kurz aufkochen lassen.

6.Dazu schmecken z. B. Salzkartoffeln, Kroketten, Bandnudeln oder Reis. Wir hatten Kartoffel-Bällchen und grünen Salat. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit :-)!

7.*Für die Zubereitung frischer Schwarzwurzeln: Die Schwarzwurzeln abbürsten, spülen, putzen und gründlich schälen (dabei unbedingt Einweghandschuhe tragen, der Saft der Schwarzwurzeln ist sehr klebrig). In ca. 2-3 cm lange Stücke schneiden. Sofort in eine Schale mit Wasser und Zitronensaft geben, da sich die Wurzeln sonst verfärben. In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten bissfest garen, abgießen und abschrecken.

8.Für Elisabeth und alle anderen, die keine Pilze mögen :-)): Die Champignons z. B. durch eine Stange Porree oder einen Kohlrabi ersetzen, schmeckt genau so gut!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pfannengerichte: Schwarzwurzel-Hähnchen-Pfanne mit Champignons & Kapern-Senf-Soße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 49 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pfannengerichte: Schwarzwurzel-Hähnchen-Pfanne mit Champignons & Kapern-Senf-Soße“