Zarte Gänseleber im Wirsingmantel

30 Min leicht
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Gänseleber frisch 375 g
Zwiebeln in Ringen 2
Sonnenblumenöl 2 Teelöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz etwas
Wirsingblätter 4
Gänseschmalz 2 Teelöffel
Sonnenblumenöl etwas
Gänseschmalz etwas

Zubereitung

1.Den Backofen mit einer geeigneten Form auf 120 Grad vorheizen. Die Wirsingblätter in gesalzenem Wasser 2 Minuten lang blanchieren und sofort in eiskaltes Wasser tauchen; zwischen Küchenkrepp wieder trockentupfen.

2.Eine große Pfanne mit dem Sonnenblumenöl erhitzen und die Zwiebelringe darin goldbraun anbraten; mit einem Schaumlöffel herausheben, mit Pfeffer und Salz überpriseln und warmhalten.

3.Einen halben Teelöffel Gänseschmalz in die Pfanne geben und ein Wirsingblatt hineinlegen. Ich habe kurz einen großen Topf daraufgestellt - so bräunt das Wirsingblatt ganz gleichmäßig und auch sehr schnell - einmal wenden (wieder den Topf aufsetzen) und dann das fertig gebräunte Blatt in der Ofenform warmhalten. Mit den drei weiteren Blättern ebenso verfahren.

4.Für die Leber ganz wenig Öl mit ganz wenig Gänseschmalz erhitzen, die Lebern (unmehliert) hineinsetzen und rundum bei Mittelhitze sehr sanft braten. Wenn sie die gewünschte Farbe genommen hat, in die Ofenform umbetten und mit einem Wirsingblatt bedeckt etwa 10 Minuten lang nachgaren lassen.

5.In dieser Zeit kann die Beilage fertiggestellt werden. Zum Servieren je ein Wirsingblatt auf den Teller legen, Leber darauf anrichten, Zwiebelchen drübergeben und das Blatt zu einem "Mantel" umschlagen. Noch einen Klecks Kartoffel-Schnee dazu ..... und Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zarte Gänseleber im Wirsingmantel“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zarte Gänseleber im Wirsingmantel“