"Oma - Friede`s" - Ostpr. Pflaumenkuchen (Rzpt. um 1939)

leicht
( 31 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Pflaumen, frisch, entsteint / eigene Ernte, ca. 2 kg 70 Stück
Zutaten für den Hefeteig:
Mehl W 550, gesiebt 500 Gramm
Zucker 75 Gramm
Vanillezucker 2 Päckchen
Milch 0,25 Liter
Eier 2
Butter od. Margarine 100 Gramm
Hefe frisch 1 Würfel
oder etwas
Trockenhefe.....ja wirklich, ich habs ausprobiert. Ein Tütchen war zu wenig. 2 Tütchen
Salz 1 Prise
Übersee - Rum 50 Milliliter
Für den Hefeteigboden, zum einpinseln:
Butter flüssig 60 Gramm
Für den fertigen Pflaumenkuchen, zum bestreuen:
- Zucker etwas
oder etwas
- Zucker u. Zimt, gemischt etwas
Dazu:
- Schlagsahne / selbstgemacht - siehe mein KB etwas
Guter Rat:
Ich empfehle jeden, statt eines normalen Kuchenbleches, die zum Herd gehörige flache Bratenpfanne zu benutzen, weil Pflaumenkuchen stark saftet. etwas

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Die gewaschenen Pflaumen entsteinen, und zwar folgendermaßen: Die Pflaumen längs halb aufschneiden, aufklappen und den Stein entfernen. Dann jede Hälfte, gegeüberliegend, zu einem 3/4 einschneiden. Die so eingeschnittenen Pflaumen lassen sich dann schön flach auseinanderziehen ( wie eine "Ziehharmonika"), was beim belegen des Hefeteigbodens von Vorteil ist.

2.Desweiteren alle Zutaten für den Hefeteig auf Zimmertemperatur bringen, d.h. alle Zutaten müssen "warm" sein.

3.Die Butter schmelzen und die Milch erhitzen, aber nicht zu heiß. (lauwarm)

Zubereitung des Hefeteiges:

4.Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte des Mehls ein Loch machen (Vulkan), den Zucker in das Loch geben und die Hefe reinbröseln.

5.Dann die lauwarme Milch zu der Hefe geben und mit einer Gabel verschlagen. Dabei darauf achten, daß der "Damm" nicht bricht.

6.Den Übersee - Rum, die flüssige Butter, eine Priese Salz und die Eier in den Rand, außerhalb des "Vulkans" geben.

7.Mit der Gabel in der Mitte das Hefe-, Milch-, Zuckergemisch langsam mit dem Mehl verrühren, bis man zum Rand mit der Butter kommt. Dann alles gut verrühren.

8.Jetzt den Hefeteig gründlich durchkneten. Der Teig muß schön glänzend sein und darf nicht mehr in der Schüssel kleben bleiben, evtl. noch etwas Mehl unterarbeiten.

9.Nun die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort zum "Gehen" stellen.

10.Nach ca. 1 - 1 1/2 Stunden sollte sich der Teig um das Doppelte vergrößert haben. Es kommt immer auf die Zimmertemperatur an.

11.Den gut aufgegangenen Hefeteig nocheinmal kurz durchkneten und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Ein TIPPPPP von mir:

12.1. Backpapier auf die Größe des Backbleches (Bratenpfanne) zurechtschneiden. 2. Ein Blatt Küchenkrepp anfeuchten, glatt auf den Tisch legen und dann das Backpapier darauf legen, so rutscht es beim ausmangeln des Teiges nicht weg. 3. Den Hefeteig auf dem Backpapier ausmangeln und die Ränder mit einem "Teigradl" begradigen.

13.Jetzt läßt sich der Teig wunderbar mit dem Backpapier auf das Kuchenblech (Bratenpfanne) ziehen.

Und so geht`s weiter:

14.In den Hefeteigboden, mit einer Gabel, Löcher pieken und dann die flüssige Butter darüber verteilen (Pinsel).

15.Jetzt die Pflaumen, mit der Innenseite nach oben, schön dicht, "dachziegelartig" auf den Teigboden legen.

16.Den fertig belegten Kuchen mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals 20 Minuten, an einem warmen Ort, gehen lassen.

17.Anschließend den Pflaumenkuchen bei 180 Grad C. 30 - 35 Minuten (E-Herd, Umluft) backen. Abweichungen sind möglich.....jeder Herd ist anders.

18.Den fertig gebackenen Pflaumenkuchen mit dem Backpapier auf ein Schneidebrett ziehen, das Backpapier entfernen und den Kuchen abkühlen lassen.

19.Vor dem Servieren den Kuchen mit reichlich Zucker bestreuen. Mit Schlagsahne und einen guten Bohnenkaffee, "Pharisäer" od. "Rüdesheimer-Kaffee"........ein Genuß.

Ein TIPPPPPP !!!!! von mir :

20.Am anderen Tag, fals noch Kuchen über sein sollte........kurz in der Mikrowelle aufwärmen und er schmeckt wieder wie frisch gebacken.

Auch lecker

Kommentare zu „"Oma - Friede`s" - Ostpr. Pflaumenkuchen (Rzpt. um 1939)“

Rezept bewerten:
4,87 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Oma - Friede`s" - Ostpr. Pflaumenkuchen (Rzpt. um 1939)“