Harzer Eierflade nach Oma Käthe

mittel-schwer
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Sanella 250 Gramm
Mehl 500 Gramm
Zucker 125 Gtramm
Eier Freiland 2
Backpulver 1
Vanillezucker 1
den Saft einer frisch gepressten Zitrone etwas
und später nochmals etwas
Zucker nach belieben etwas

Zubereitung

1.Die oberen Zutaten zu einem Teig verarbeiten muss sich wie ein Mürbteig anfüllen,nun über die Schüssel en sauberes Geschiertuch legen und die Schüssel mehrere Stunden am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen den der Teig muss rasten.Ich hab den Teig 18 uhr am Mittwoch gemacht und am Donnerstag um 10 Uhr gebacken,,,,die Zeit war perfekt....Der Teig ließ sich wunderbar ausrollen

2.So also den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kräftig durchkneten..den Teig grob halbieren nun .das Backblech gut einfetten nun den ersten Teig so dünn wie möglich ausrollen.,wenn nötig mit etwas Mehl nachhelfendie dicken Stücke am Rand abschneiden und später mit verarbeiten.den Teig nun mit der Stumpfen Seite eines Messers in Stücke schneiden .......bei und dürfen die Stücke nicht gleichgroß sein ist Tradition sonst wird gemeckert ..und gleichmäßig braun dürfen sie auch nicht sein der eine mag sie hell lieber der andere etwas dunkler .man kann sie natürlich auch gleichmäßig machen.

3.Nun den Teig mit reichlich Zucker bestreuen und je nach dem wie hell oder dunkel sie sein sollen 15 - 20 min bei 170 Grad backen ....wenn sie den gewünschten Bräunung haben die Teilchen vom heißen Backblech nehmen und auskühlen lassen .

4.Die Eierflade hält sich bis 6 Wochen in einer Keksdose ...wenn sie solange hält bei uns ist sie meist am Ostermontag schon alle. Diese Teig Menge reicht für etwa 2 1/2 Bleche ....... Viel Spaß beim lesen und nachmachen und Ich wünsche Frohe Ostern.....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Harzer Eierflade nach Oma Käthe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Harzer Eierflade nach Oma Käthe“