Reis: Risotto di Pomodoro e Piselli

25 Min leicht
( 55 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Risotto-Reis "scotti" 75 Gramm
Tomatenmark dreifach konzentriert 1 Esslöffel
Frühlingszwiebeln frisch 2 Stück
Olivenöl extra vergine 2 Esslöffel
Rotwein trocken 150 ml
Gemüsebrühe* 1 Esslöffel
Wasser heiß 250 ml
Erbsen TK 1 Hand voll
Cocktailtomaten 4 Stück
Pfeffer 1 Prise
Basilikum getrocknet 1 Esslöffel
eventuell etwas Zucker etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
325 (78)
Eiweiß
1,2 g
Kohlenhydrate
13,2 g
Fett
0,1 g

Zubereitung

1.Das Tomatenmark mit dem Olivenöl und dem Weißen der Frühlingszwiebeln (in Scheibchen geschnitten) anbraten.

2.Den Reis zugeben und glasig rösten. (Sieht man wegen des Tomatenmarks nicht, dauert aber so ca. 3 Minuten.)

3.Den Rotwein angießen und unter ständigem Rühren reduzieren.

4.Nun mit der Zugabe der heißen Gemüsebrühe beginnen. Dazu zuerst die gekörnte Gemüsebrühe in kochendem Wasser auflösen und immer heiß halten. Diese nun löffelweise zum angerösteten Reis geben und ebenfalls unter ständigem Rühren einkochen lassen. Den Vorgang so lange wiederholen, bis der Reis gar ist. Er sollte außen weich sein und einen Kern haben.

5.Vor der letzten Reduzierung die Erbsen zugeben.

6.Mit Pfeffer und dem getrockneten Basikikum würzen. Eventuell auch etwas Zucker verwenden. Salz wird nicht benötigt, denn die Gemüsebrühe ist genug gesalzen.

7.Vor dem Servieren, die Tomaten vom Stielansatz entfernen und achteln. Vier Viertel zum Garnieren aufheben. Die restlichen Tomaten unter das Risotto rühren.

8.Den Reis nun auf angewärmten Tellern anrichten, mit den Tomatenspalten und dem in Ringe geschnittenen Grün der Frühlingszwiebel garnieren.

9.Etwas geriebener Parmesankäse rundet den Geschmack noch ab, aber ich hatte leider keinen mehr zur Hand. ;-(

10.*Link zu Gewürzmischungen: Gemüsebrühe gekörnt

Auch lecker

Kommentare zu „Reis: Risotto di Pomodoro e Piselli“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Reis: Risotto di Pomodoro e Piselli“