Eingelegter Romadur

Rezept: Eingelegter Romadur
( Eine herzhafte bayrische Brotzeit ! )
8
( Eine herzhafte bayrische Brotzeit ! )
2
7670
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2
Romadur ( à 100 g )
1
Zwiebel ( ca. 100 g )
0,25
Bund glatte Petersilie
1
rote Chilischote
200 ml
Olivenöl
2 EL
Weißweinessig
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.09.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
2976 (711)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
0,3 g
Fett
80,0 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Eingelegter Romadur

Wurstsalat
Pommes selbergmacht

ZUBEREITUNG
Eingelegter Romadur

Den Romadur in Scheiben ( ca. 3 – 4 mm dick ) schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Petersilie waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und fein hacken. Die Chilischote putzen ( Kerne entfernen ) und fei würfeln. Romadurscheiben, Zwiebelringe, gehackte Petersilie und Chiliwürfel in einer Schale mischen und mit Öl ( 200 ml ) und Weißweinessig ( 2 EL ) übergießen/vermischen. In ein hohes Gefäß ( Dose oder Glas ) füllen. Dabei sollte alles gut mit der Flüssigkeit bedeckt sein. Das Gefäß verschließen und 2 – 3 Tage im Kühlschrank gut durchziehen lassen. Zum Servieren des eingelegten Romadurs ein frisches dunkles Brot , Krustenbrot, Zwiebelbrot oder Bauerbrot reichen und dazu ein kräftiges Weizenbier ( mit oder ohne Alkohol ) servieren.

KOMMENTARE
Eingelegter Romadur

Benutzerbild von Gaensebluemchen72
   Gaensebluemchen72
Ja, das gefällt mir sehr gut. Nehm´ich gerne mit. 5* im Tausch und GGLG Nancy
Benutzerbild von Alexa38
   Alexa38
mhhhhhh...........lecker :) LG Alexandra

Um das Rezept "Eingelegter Romadur" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung